1768251

Adobe stopft Lücken in Flash und Reader

15.05.2013 | 12:58 Uhr |

Adobe hat Sicherheitsupdates für den Flash Player und Adobe Reader veröffentlicht. Mit den Updates werden kritische Lücken geschlossen.

Adobe hängt sich auch im Mai an den Patch-Day von Microsoft und hat ebenfalls diverse Sicherheitsupdates für seine Produkte veröffentlicht. Mit den Sicherheitsupdates werden laut Angaben von Adobe insgesamt 27 Sicherheitslücken in Adobe Acrobat und im Adobe Reader geschlossen. Eine dieser Lücken wird bereits von Angreifern aktiv für Angriffe genutzt. Der Adobe-Sicherheitsempfehlung für Acrobat und Reader zufolge, könnten Angreifer 24 der 27 Lücken dazu ausnutzen, um einen potentiell schädlichen Code auf einem angegriffenen System ablaufen zu lassen. Eine weitere Lücke erlaube den Angreifern die Umgehung des Sandbox-Schutzes im Adobe Reader.

Download: Adobe Reader

Insgesamt 13 Sicherheitslücken stopft Adobe im Flash Player. Auch hier könnten die Angreifer die Lücken ausnutzen, um die Kontrolle über ein angegriffenes System zu übernehmen. Daher empfiehlt Adobe den Anwendern, den Flash-Player sofort zu aktualisieren. Windows- und Mac-Nutzer sollten dazu den Flash Player 11.7.700.202 und Linux-Nutzer den Flash Player 11.2.202.285 installieren, wie der Sicherheitsempfehlung für Flash-Nutzer zu entnehmen ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1768251