1247785

Adobe revolutioniert Workflows

17.01.2006 | 11:51 Uhr |

Production Studio enthält neue Versionen von After Effects, Adobe Premiere Pro, Adobe Audition, Adobe Encore DVD und erweiterten Flash-Video-Support.

Ab sofort ist mit dem Adobe Production Studio eine Erweiterung der Adobe Creative Suite Produktfamilie verfügbar. Die Post Produktion-Lösung kombiniert in der Premium-Variante die Vollversionen von Adobes Video- und Grafik-Anwendungen After Effects 7.0, Premiere Pro, Audition 2.0, Encore DVD 2.0 sowie die neuesten Versionen von Photoshop CS2 und Adobe Illustrator CS2 mit Zeit sparenden Innovationen wie dem Adobe Dynamic Link für einen höchst effizienten Workflow. Das Adobe Production Studio unterstützt zudem den lösungsübergreifenden Web- und Video-Standard Flash Video (FLV). Mit dem Adobe Production Studio sollen Anwender laut Adobe ihre Workflows verbessern und dabei gleichzeitig die Produktivität maximieren. Adobe Dynamic Link macht es möglich, Kompositionen in After Effects direkt in Adobe Premiere Pro und Encore DVD zu verschieben, ohne dass sie vorher gerendert werden müssen. Änderungen werden automatisch aktualisiert, sodass Kreative die vorgenommenen Verfeinerungen immer sofort im Kontext betrachten sollen können.

Adobe Creative Suite Production Studio Premium für Windows XP ist ab sofort als Einzelprodukt oder als Teil des Adobe Video Bundles im Handel oder im Adobe Store zum Preis von ca. 2.320 Euro erhältlich. Eine ebenfalls verfügbare Standard-Variante bestehend aus Adobe After Effects Standard, Adobe Premiere Pro und Adobe Photoshop sowie Adobe Dynamic Link und kostet ca. 1.510 Euro. Das Adobe Video Bundle kombiniert das Adobe Production Studio Premium und Flash Professional 8 zu einem Preis von 2.785 Euro. Weitere Informationen zu Funktionen, Upgrades und Preisen gibt es auf der Webseite von Abobe .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1247785