53518

Adobe frischt Reader auf

06.12.2006 | 10:53 Uhr |

Generationenwechsel beim Adobe Reader. Adobe hat heute die Version 8 seines Readers für PDF-Dateien zum Download bereit gestellt. Adobe Reader 8 unterstützt derzeit Windows und MacOS, eine Linux-Version soll im Jahr 2007 folgen. Die wesentlichen Neuerungen sind allerdings nur für Unternehmen interessant.

Nach mehreren Updates für Adobe Reader 7 steht jetzt die Version 8 zum Download für Windows- und MacOS-Nutzer bereit.

Adobe hat die Oberfläche aufgefrischt und neue Werkzeuge hinzugefügt. Grafiken sollen sich schneller scrollen und zoomen lassen.

Dateianlagen, Kommentare und Markierungen lassen sich bequem über Buttons anzeigen. Ebenso sind die Sicherheitseinstellungen, die Seitenübersicht und die Hilfe-Funktion mit einem Mausklick erreichbar. Unter "Werkzeuge, auswählen und zoomen" finden Sie etliche Auswahlwerkzeuge und die Lupe.

Digitale Signaturen sind jetzt bei PDF-Dateien ebenfalls möglich. Für Unternehmen interessant: Dank des integrierten Adobe Connects soll die Zusammenarbeit mit internen und externen Mitarbeitern via Online-Konferenzen besser funktionieren. Adobe Connect kann derzeit kostenlos getestet werden wird aber bald kostenpflichtig. Ebenfalls für den professionellen Einsatz sind der Adobe-Livecycle-Policy-Server für das Rechtemanagement und das Adobe-Online-Services-Document-Center gedacht.

Sowohl für private als auch professionelle Anwender ist wichtig, dass durch das Update auch eine Sicherheitslücke in Adobe Reader 7 bis 7.0.8 geschlossen wird.

Adobe Reader 8 läuft unter Windows 2000 SP4, XP, Server 2003 und Vista sowie unter MacOS X ab Version 10.4.3. Eine Linuxversion soll 2007 folgen.

Auf seiner Downloadseite bietet Adobe den Adobe Reader im Bundle mit der Adobe-Photoshop-Album-Starter-Edition an. Der Download wird dann 28,9 MB groß. Der Reader allein bringt 22 MB auf die Downloadwaage. Allerdings gibt es bei Adobe nur die wenige KB große Setupdatei, die dann die eigentliche Installation erst via Internet beginnt. Die PC-WELT bietet Ihnen dagegen die komplette Installationsdatei (ohne die Photoshop-Album-Starter-Edition) in einem Rutsch an.

Download: Adobe Reader 8 für Windows und MacOS

Eine Alternative zum Adobe Reader ist der ebenfalls kostenlose Foxit-PDF-Reader:

Download: Foxit PDF Reader 2.0

0 Kommentare zu diesem Artikel
53518