189855

Adobe-Reader-Speed-Up aktualisiert

11.12.2006 | 10:19 Uhr |

Das Tuning-Tool "Adobe Reader Speed-Up" sorgt dafür, dass der Adobe Reader mit weniger Plug-ins startet, als es standardmäßig der Fall ist. Das macht dem Adobe Reader richtig Beine. Jetzt wurde dieses kostenlose Tuning-Tool für die kürzlich erschienene Version 8 des Adobe Readers angepasst.

Der Adobe Reader startet standardmäßig mit zahlreichen Plug-ins, von denen Sie viele im täglichen Einsatz nicht benötigen. Diese Plug-ins deaktiviert das kostenlose Adobe Reader Speed-Up. Danach startet der Adobe Reader in der Regel flotter. Die neueste Version Adobe Reader Speed-Up 1.36 erkennt jetzt auch den kürzlich erschienenen Adobe Reader 8 automatisch.

Die Downloadgröße des deutschsprachigen Tuning-Tools beträgt als ZIP-Archiv rund 220 KB. Eine Installation ist nicht notwendig, allerdings müssen die VB-Runtime-Dateien auf Ihrem Rechner vorhanden sein. Entpacken Sie den Inhalt der Zip-Datei in ein Verzeichnis Ihrer Wahl und starten Sie das Tool dann mit dem Aufruf von "Reader SpeedUp.exe".

Bei der Installation können Sie "Deutsch" als Programmsprache wählen. Achten Sie bei der Installation darauf, dass Adobe-Reader-Speedup auf die richtigen Verzeichnis-Pfade Ihres Adobe Readers verweist. Ändern Sie die Pfade unter "Einstellungen" gegebenenfalls während der Installation. Außerdem können Sie zwischen verschiedenen Tuningstufen wählen. Lesen Sie dazu die Beschreibung des Autors und achten Sie auf die Veränderungen bei den Plug-ins (die alle kurz beschrieben werden). Falls erforderlich können Sie per Mausklick die ursprünglichen Originaleinstellungen wiederherstellen.

Download: Adobe Reader Speed-Up 1.36

Eine Alternative zum Adobe Reader ist die Freeware Foxit PDF Reader .

0 Kommentare zu diesem Artikel
189855