96936

Adobe Reader Speed-Up 1.20 steht bereit

28.04.2004 | 12:33 Uhr |

Die Wartezeit vom Doppelklick auf eine PDF-Datei bis zur Betrachtung im Adobe Reader versucht der Adobe Reader Speed-Up, kurz ARSU genannte, zu verkürzen. Ab sofort erledigt diese Aufgabe die Version 1.20, die mit einigen Detailverbesserungen aufwartet. So läuft sie jetzt beispielsweise wieder unter Windows 98 und unter XP benötigt Sie keine VB-Runtimes mehr.

Die Wartezeit vom Doppelklick auf eine PDF-Datei bis zur Betrachtung im Adobe Reader versucht der Adobe Reader Speed-Up, kurz ARSU genannte, zu verkürzen. Ab sofort erledigt diese Aufgabe die Version 1.20, die mit einigen Detailverbesserungen aufwartet.

So läuft sie jetzt beispielsweise wieder unter Windows 98. Vormals klappte dies zwar schon, in der letzten Build entfernte der Entwickler allerdings aus Versehen diese Unterstützung als er an einem weiteren Feature - Skinning unter Windows XP - feilte.

Apropos Windows XP: Die Installation der VB-Runtimes können sich Anwender fortan sparen. Der ARSU benötigt keine VB-Runtimes mehr (unter Windows XP).

Eine weitere Verbesserung betrifft die Verwaltung von Plug-ins. Die neue Version des Gratis-Tools parkt unbenutzte Plug-ins in einem Spezialorder - braucht der Reader eines oder mehrere davon für ein Dokument, so holt er sie sich automatisch. Für eine Sitzung. Beim nächsten Start des Readers sind die Plug-ins dann wieder deaktiviert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
96936