823866

Creative Suite 5.5 mit neuen Funktionen und Abo-Modell

11.04.2011 | 17:33 Uhr |

Software-Entwickler Adobe stellt mit der Creative Suite 5.5-Produktfamilie neue Anwender-Werkzeuge für Smartphones und Tablets vor. Das Update führt zudem ein neues Abonnement-Modell ein.

Adobe hat heute die Version 5.5 seiner Creative Suite-Produktfamilie vorgestellt. Die Werkzeuge bieten nun eine HTML5-Anbindung und wurden speziell für Smartphones und Tablet-PCs entwickelt. Creative Suite ist dabei auf die Programmierung von mobilen Applikationen als auch auf deren Nutzung und Steuerung ausgerichtet. So lassen sich mit dem Photoshop Software Development Kit Tablet-Apps für iOS, Blackberry oder Android entwickeln.
 
Wie gut die Einbindung der neuen Werkzeuge auf Apples iPad funktioniert, zeigt Adobe mit den drei hauseigenen Entwicklungen Eazel, Nav und Color Lava. Letztere Applikation ermöglicht das Mischen von Farben per Tablet-Touchscreen. Mit Eazel malen Künstler mit ihren Fingern und per Nav können die Photoshop-Werkzeuge auch auf dem iPad genutzt werden. Die Ergebnisse der drei Anwendungen lassen sich per Schnittstelle zu Photoshop auf dem PC oder Mac übertragen.
 
Auch der Adobe Dreamweaver wurde um neue Funktionen erweitert. Die Javascript-Bibliothek jQuery Mobile wurde integriert und soll im Zusammenspiel mit Phonegap neue App-Möglichkeiten fördern. Das Videoschnitt-Programm Premiere profitiert von einer erweiterten GPU-Beschleunigung und stellt dem Benutzer neue Trim-Werkzeuge zur Verfügung. Der Media Encoder CS5.5 ist in einer neuen 64-Bit-Variante erhältlich und After Effects CS5.5 bekommt neue Funktionen wie den Warp Stabiliser. Die Creative Suite 5.5 erweitert zudem den Soundeditor Audition um eine neue Audio-Engine.

Adobe Creative Suite 5 Design Standard - Preisvergleich

Mit der neuen Produkt-Familie führt Adobe auch ein neues Abonnement-Modell ein, das immer die aktuellste Version des jeweiligen Produkts garantieren soll, ohne dass Nutzer ständig neue Lizenzen kaufen müssen. Wer sich für ein Monats-Abo entscheidet, zahlt monatlich 7,5 Prozent des Netto-Preises, bei einem Jahres-Abo sind es nur fünf Prozent. Die Creative Suite 5.5 erscheint voraussichtlich Mitte Mai 2011 und wird in fünf unterschiedlichen Editionen erhältlich sein, deren Preis von knapp 1.600 Euro bis über 3.000 Euro reicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
823866