Add-On-Probleme

Firefox 7 - Mozilla stoppt Auslieferung per Update

Donnerstag den 29.09.2011 um 13:16 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Bildergalerie öffnen Firefox 7 macht Probleme
Mozilla hat vorerst die Auslieferung der neuen Version von Firefox 7 per Update gestoppt. Schuld sind Probleme der neuen Version mit Erweiterungen.
Nach dem Upgrade auf Firefox 7 kann es zu Problemen mit bereits installierten Add-Ons kommen. Aus diesem Grund hat Mozilla vorerst die Auslieferung des erst kürzlich erschienenen Firefox 7 als Update gestoppt. Das geht aus einem Blog-Eintrag von Justin Scott hervor, der bei Mozilla als Produkt-Manager für Add-Ons verantwortlich ist.

Die Probleme betreffen laut Scott sowohl die Desktop-Version als auch die neue mobile Version von Firefox. Nach dem Upgrade werden teilweise installierte Add-Ons nicht mehr angezeigt. Die Add-Ons sind aber weiterhin vorhanden und auch die von den Add-Ons angelegten Daten sind noch vorhanden. Für Anwender, die bereits Firefox 7 per Update-Funktion erhalten haben und die Add-Ons vermissen, hat Mozilla das Add-On Recovery Tool - Firefox 7 veröffentlicht. Folgen Sie nach der Installation des Tools der Anleitung in diesem Knowledge-Base-Eintrag von Mozilla , um die verschwundenen Add-Ons wiederherzustellen.

Mozilla verspricht eine schnelle Lösung des Problems und wird Firefox 7 erst wieder per Firefox-Update-Funktion ausliefern, sobald die Add-On-Probleme gelöst worden sind.

Weitere Infos zu Firefox 7 und Download

Donnerstag den 29.09.2011 um 13:16 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (15)
  • deoroller 23:19 | 01.10.2011

    Wenn ich von SeaMonkex 2.0.14 auf eine höhere Version aktualisiere, sind alle Lesezeichen grundsätzlich weg. Der Fehler ist reproduzierbar. Die Lesezeichen sind trotzdem noch alle am ursprünglichen Ort, müssen nur neu importiert werden.

    Antwort schreiben
  • zwilling 22:44 | 01.10.2011

    Zitat: tempranillo
    ... nur weil man die neue Update-Struktur nicht begriffen hat.
    Mir sind mehr als 90 % meiner Lesezeichen abhanden gekommen; alle, die ich in Unterordnern einsortiert hatte.

    Antwort schreiben
  • root 11:03 | 01.10.2011

    Zitat: deoroller
    http://ausserdem.info/2011/Das_Problem_mit_Firefox_und_wie_man_es_loesen_koennte

    Zitat: http://ausserdem.info/2011/Das_Problem_mit_Firefox_und_wie_man_es_loesen_koennte
    Beispielsweise ist der "IceCat"-browser des debian-Projektes (eine Linux-distribution) eine unbenannte Version von Firefox mit ein paar geringfügigen Änderungen, die sich zu einer echten Abspaltung entwickeln könnte, wenn die IceCat-Entwickler das wollen (und eine Version für Windows machen).

    IceCat ist der Firefox-Fork des GNU-Projekts. Die Debian-Variante heißt Iceweasel.
    Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass sich aus Iceweasel ein selbständiges Browserprojekt entwickeln könnte, da die Gründe für die Namensänderung keine technischen sind. Sie hat nur den Zweck, dass Mozilla-Software weiterhin in Debian enthalten sein darf.
    Zitat: Namensstreit zwischen Debian und Mozilla - Wikipedia
    Der Namensstreit zwischen Mozilla und Debian entstand im Jahr 2006, als der Mozilla-Entwickler Mike Connor die Einhaltung bestimmter Bedingungen seitens Debian forderte, um die Marken der Mozilla Corporation weiterhin verwenden zu dürfen. Debian war mit diesen Bedingungen nicht einverstanden und entschied die modifizierten Versionen der Mozilla-Programme umzubenennen

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Namensstreit_zwischen_Debian_und_Mozilla

    Antwort schreiben
  • mike_kilo 10:25 | 01.10.2011

    der Add on-Bug im FF ist bereits bereinigt > [URL]http://www.pcwelt.de/news/Update-Firefox-7-0-1-steht-zum-Download-bereit-3464121.html

    Antwort schreiben
  • Atlas6 08:23 | 01.10.2011

    Zitat: tempranillo
    Na und? Das liegt in der Natur der Sache eines jeden Open-Source-Projekts. Jeder kann und darf sich mit einem Fork versuchen.

    Was ist denn schon großartig passiert? Es gab einen Bug in einem Update. Ich glaube, mich erinnern zu können, dass das nichts Neues ist. Auch bei anderen Programmen. Aber es ist ja wohl gerade angesagt, den Untergang von Firefox zu prophezeien, nur weil man die neue Update-Struktur nicht begriffen hat.


    Na wenn ich es nicht begriffen habe, dann erklär' du mir bitte was für Features so dringend sind, dass man alle 5 Wochen eine neue Version braucht.

    Antwort schreiben
1124286