11436

Active Security Monitor: AOL-Sicherheitstool überwacht permanent Windows

17.05.2006 | 16:02 Uhr |

Mit dem "Active Security Monitor" hat AOL die Beta eines Sicherheitstools zum Download bereitgestellt, das permanent den Windows-Rechner auf seine Sicherheit hin überwacht und Tipps und Tricks gibt, wie die Sicherheit erhöht werden kann.

AOL hat die Beta des Tools "Active Security Monitor" zum Testen freigegeben. Das neue Sicherheitstool überwacht permanent den PC und das Netzwerk und warnt den Anwender davor, wenn sein System eine Angriffsfläche für Viren, Trojaner oder Spyware bietet.

"Active Security Monitor" bietet selbst keine direkten Sicherheitsfunktionen. Stattdessen stellt das Tool fest, ob beispielsweise ein Antiviren- oder Antispyware-Programm installiert ist und wenn ja, ob sie aktuell gehalten ist. Das Tool wertet die auf dem System genutzten Lösungen für folgende Rubriken aus: "Firewall", "Virenschutz", "Spywareschutz", "Windows & Browser", "Wireless Security", "P2P-Software" und "PC-Utilities". Aus den Werten in den einzelnen Rubriken wird unter "PC Score Summary" ein Gesamtwert zwischen 0 und 100 gebildet, der wiedergibt, wie gut es um die Sicherheit des Rechners bestellt ist.

Bei "Firewall" gibt sich das Tool bereits mit einem "excellent" zufrieden, wenn der Anwender die in Windows XP SP 2 mitgelieferte Firewall nutzt. Auch die Nutzung des kostenlos von Microsoft angebotenen Antispyware-Tools Windows Defender und/oder Spybot Search & Destroy wertet das Sicherheitstool positiv, weist aber den Anwender optisch mittels einer gelben Ampel darauf hin, wenn die Definitionsdateien veraltet sind. Zu jeder Rubrik gibt das Tool Tipps und Tricks, wie die Sicherheit des Systems weiter erhöht werden kann. Im Bereich "Windows & Browser" überprüft das Tool sowohl die Einstellungen von Windows als auch die des Internet Explorers.

Bei einem Gesamtwert zwischen 80 und 100 wird die Sicherheit des Rechners als "Exzellent" eingestuft. Ein "gut" gibt es dagegen bei einem Wert zwischen 55 und 79. Bei einem "gut genug" (Wert 30-54) oder gar "schwach" (0-29) ist dagegen Handeln angesagt.

Mit dem 2,5 MB großen Tool will AOL den Anwendern ein einfaches Werkzeug bieten, mit dem sie alle Sicherheitsbereiche des Rechners zentral und auf einem Blick überprüfen und verbessern können. Sind mehrere Rechner in einem Heimnetzwerk angeschlossen, dann kann von einem Rechner aus die Sicherheit aller im Netzwerk angeschlossenen Rechner überprüft werden.

Download: AOL Active Security Monitor (Beta)

0 Kommentare zu diesem Artikel
11436