202096

Acronis Disk Director 10: Partitionierungs-Tool in neuer Version

30.11.2005 | 18:41 Uhr |

Frisch auf den Markt gekommen ist die Partitionierungs-Software Acronis Disk Director 10. Das Paket besteht aus den Tools "Acronis Partition Expert", "Acronis Disk Editor", "Acronis OS Selector" und "Acronis Recovery Expert". Ein Highlight ist die neue Funktion des Bootmanagers, auch von einer anderen als der primären Festplatte booten zu können.

Partitionen können jetzt ohne Datenverlust aufgeteilt und zusammengeführt werden. Während des Aufteilens einer Partition wird mithilfe eines Assistenten bestimmt, welche Dateien nach dem Splitting auf welcher Partition liegen sollen. Mit dieser Funktion ist es auch möglich, freien Speicherplatz einer Partition in ein neues logisches Laufwerk umzuwandeln. Beim Zusammenführen von zwei Partitionen zu einer können beide Teile verschiedene Dateisysteme enthalten. Acronis Disk Director Suite soll sie selbst dann ohne Datenverlust zusammenführen können.

Mit dem neuen, integrierten Datei-Browser greifen Sie auf Partitionsinhalte zu. Er ist mit auf der bootbaren Programm-CD enthalten und ermöglicht es so, Dateien und Ordner auf allen Partitionen zu verschieben, zu kopieren und zu löschen, ohne das Betriebssystem zu booten. Das ist insbesondere im Notfall sinnvoll. Die Funktionen "Aufteilen, Zusammenführen und Durchsuchen von Partitionen" unterstützen die Dateisysteme FAT16, FAT32, NTFS, ext2 und ext3.

Der Bootmanager "Acronis OS Selector" zeigt in der neuen Version auch bootfähige CDs und DVDs an. Eventuelle BIOS-Anpassungen zum Start von Notfall-Betriebssystemen, wie Knoppix oder Windows PE, sind so nicht mehr notwendig. Ein neuer Assistent findet Betriebssysteme, die unbeabsichtigt aus dem Boot-Menü von OS Selector gelöscht wurden. Er soll ebenfalls Abhilfe schaffen, wenn ein Betriebssystem auf einer frisch angeschlossenen Festplatte nicht automatisch erkannt wird.

Praktische Neuerung im Boot-Manager ist das Starten von einer anderen als der primären Platte. Dadurch ist ein Boot-Vorgang von der zweiten oder dritten im System angeschlossenen Festplatte möglich.

Acronis Disk Director Suite 10 läuft unter Windows 98/ME, NT 4, 2000 und XP und kostet 49,95 Euro. Neben der Desktop-Version gibt es mit Acronis Disk Director Server 10 jetzt auch eine Variante, die die Microsoft Server-Betriebssysteme NT 4, 2000 (Advanced) Server und 2003 Server unterstützt. Die wichtigsten Funktionen des Partitionierers lassen sich in dieser Version mithilfe von Scripts steuern. Der "Acronis OS Selector" liegt dem 499 Euro teuren Paket allerdings nicht bei.

0 Kommentare zu diesem Artikel
202096