13818

Acrobat Reader 2.0 jetzt auch für Palm OS

29.07.2002 | 17:31 Uhr |

Adobe hat den Acrobat Reader für Palm OS in der Version 2.0 fertig. Das auch in deutscher Version erhältliche Programm unterstützt jetzt Farb-PDAs und Macs. Laut Adobe funktioniert das Konvertieren am Besten mit unter Acrobat 5 erstellten Dateien. Version 2.0 verlangt überdies Palm-OS ab Version 3.5.

Adobe hat den Acrobat Reader für Palm OS in der Version 2.0 fertig. Das auch in deutscher Version erhältliche Programm unterstützt jetzt Farb-PDAs und Macs.

Zudem können Benutzer von Zusatz-Speicherlösungen PDF-Dateien nun auch direkt von den Flash-Karten einlesen. Wie bei der Version 1.1 ist es zuvor nötig, die PDFs auf das Palm-OS anzupassen. Neben der Skalierung von Schrift und Zeilen betrifft diese Konvertierung auch die Verkleinerung oder - je nach Gusto - den Verzicht auf Grafiken. Das berichtet unsere Schwesterpublikation Tecchannel .

Laut Adobe funktioniert das Konvertieren am Besten mit unter Acrobat 5 erstellten Dateien. Version 2.0 verlangt überdies Palm-OS ab Version 3.5. Adobe hat eine PDF-Datei mit den kompatiblen Geräten zusammengestellt . Zusätzlich bietet Adobe eine PDF-Datei mit gesammelten Tipps zum Umgang mit der Palm OS Software an.

Hinzugekommen ist in Version 2.0 auch die Fähigkeit, geschützte PDF-Dateien auf dem PDA anzuzeigen. Benutzer von Palm-OS-PDAs mit Farbdisplay können laut Hersteller Adobe mit der Version 2.0 PDF-Dokumente nun in Farbe ansehen. Adobe bietet den Download in mehreren Sprachen an, darunter - ebenfalls neu - auch in Deutsch.

Die deutsche Version erscheint erst nach der Auswahl des englischen Downloads des Palm-OS-Readers auf der vorgeschalteten Auswahl-Seite. Den Download finden Sie in der PC-WELT-Download-Datenbank, wenn Sie dem Link unter dieser Nachricht folgen.

Download von Acrobat Reader 2.0 für PalmOS

PC-WELT-Testberichte: PDAs

0 Kommentare zu diesem Artikel
13818