49120

Acoo Browser erneut überarbeitet

19.01.2006 | 14:20 Uhr |

Wer nicht zu Mozilla oder Firefox wechseln möchte, aber auch nicht mit dem normalen Internet Explorer durch die Weiten des Internets surfen will, kann sich für den Microsoft-Browser einen Aufsatz besorgen. Zum Beispiel den Acoo Browser, für den es wieder eine neue Build gibt.

Für kaum einen Browseraufsatz erscheinen so häufig Updates wie für den Acoo-Browser. So auch jetzt wieder mit Buildnummer 916, die Änderungen sowohl an der Oberfläche als auch unter der Haube vorweisen kann.

Der Acoo Browser 1.33 Build 916 soll laut Changelog schneller starten, auch wenn der Favoritenordner viele Einträge aufweist. Die Haupttoolbar bekam mit "Save as" ein neues Icon verpasst. Im Kontextmenü der Adressleiste kam der Eintrag "Paste and go" hinzu. Und natürlich erwähnt das Changelog die fast schon obligatorischen Bugfixes.

Der Acoo Browser setzt einen Internet Explorer ab Version 5 voraus. Nach der Installation des Aufsatzes präsentiert sich der IE im veränderten Outfit und mit neuen Funktionen. Unter anderem mit dem bereits hinlänglich von Mozilla bekannten Tabbed Browsing und leichter zugänglichen Optionen zur Einstellung des Popup-Blockers. Die Toolbars lassen sich bequem nach den eigenen Wünschen anpassen.

Download: Acoo Browser

0 Kommentare zu diesem Artikel
49120