2010275

Teure Abzocke

Achtung: WhatsApp-Nutzer werden in Abo-Falle gelockt

24.10.2014 | 12:01 Uhr |

"Dein Whatsapp ist bald abgelaufen": So werden derzeit WhatsApp-Nutzer in eine Abofalle gelockt. So wehren Sie sich!

Online-Betrüger haben wieder WhatsApp-Nutzer im Visier und setzen dabei erneut die gleiche Masche wie zuletzt im Frühjahr ein. Auf den Displays der Android-Smartphones der WhatsApp-Nutzer erscheint ein Werbe-Popup mit dem Hinweis: "Dein Whatsapp ist bald abgelaufen. Lade die neueste Version herunter, um weiter unseren Gratis-Service nutzen zu können."

Wer auf den Button "Jetzt herunterladen!" klickt, der landet zunächst auf einer Website des Unternehmens Globway B.V. Lädt der Anwender dann die dort angebotene WhatsApp-Version herunter, dann tappt er in die Abofalle. Er erhält nämlich nicht nur die App, sondern schließt ein Abo bei Globway B.V. für 4,99 Euro pro Woche ab! Die Abokosten werden monatlich über die Handyrechnung abgebucht. Globway B.V. ist bereits in der Vergangenheit mit dubiosen Geschäftsmethoden auffällig geworden. Trustedwatch.de hatte bereits früher vor dem niederländischen Unternehmen gewarnt.

So schützen Sie sich!

Sollte auf dem Display das Popup mit dem "WhatsApp abgelaufen"-Hinweis erscheinen, dann klicken Sie auf keinem Fall darauf!

Updates von Apps sollten grundsätzlich über den Google Play Store und dort auch nur vom Original-Anbieter bezogen werden. Sollte WhatsApp auf Ihrem Gerät installiert sein, dann aktualisiert es sich ohnehin über den Google Play Store. In den Einstellungen der WhatsApp können Sie unter "Account" und "Zahlungsinfo" jederzeit überprüfen, wie lange ihr Abo noch läuft.

WhatsApp-Nutzer, die auf die Masche hereingefallen sind, sollten sich mit der Verbraucherzentrale in Verbindung setzen und/oder einen Anwalt einschalten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2010275