1579519

Vorsicht

Fiese Spam-Attacke auf Amazon-Kunden

14.09.2012 | 12:05 Uhr |

Online-Gauner haben es derzeit auf Amazon-Kunden abgesehen. Mit einer Mail lotsen sie die Nutzer auf eine scheinbar von Amazon stammende Seite.

Mit einer gefälschten Amazon-Website versuchen Online-Kriminelle derzeit Amazon-Kunden herein zulegen. Per Spam-Mail lotsen sie die Anwender auf diese gefälschte Amazon-Website.

Die Spam-Mail liegt uns vor und informiert den Empfänger darüber, dass angeblich die Bestätigung seiner Amazon.de-Daten notwendig sei und er daher innerhalb von 24 Stunden auf einen angegebenen Link klicken solle, um seine Daten zu verifizieren. Ansonsten werde sein Kundenkonto aus Sicherheitsgründen gesperrt. Der vollständige Text der Spam-Mail:

Spam-Mail

Betreff: Kundenkonto
Von: Amazon.de [xxxx@amazon.de]
Gesendet: Freitag, 14. September 2012 11:25
An: *** VON REDAKTION GELÖSCHT ***
Betreff: Kundenkonto

Sehr geehrter Amazon.de Kunde,

unser kostenloser Amazon.de Service überzeugt durch seine kundenfreundliche Nutzung.

Damit Sie als aktiver Nutzer den Service wie gewohnt in Anspruch nehmen können, ist lediglich eine Bestätigung Ihrer Amazon.de Daten notwendig.

Um Ihre nächste Bestellung nicht durch das erforderliche Verfahren zu verzögern, sollten Sie Ihre Amazon.de Daten bis zum 31.08.2012 bestätigen. Klicken Sie dazu bitte auf

http://((*** WEBSITE VON DER REDAKTION GELÖSCHT ***))

Nach klicken des Links verifizieren Sie sich bitte innerhalb von 24 Stunden, andernfalls wird Ihr Kundenkonto aus Sicherheitsgründen automatisch gesperrt.

Unser Kundenservice steht Ihnen unter der Rufnummer 0180 500 33 21* zur Verfügung.

Mit den besten Grüßen,

Dirk Sebastian
Leitung Kundenservice Amazon.de


*Kundenservice-Hotline 0180 5 00 33 21
 (Mo. - Fr. 8:00 - 18:00 Uhr,
 32Cent je angefangene Minute aus den deutschen Festnetzen,  höchstens 89 Cent pro angefangene Minute aus den deutschen Mobilfunknetzen).

© Amazon.de Europe Services Inc. All rights reserved. All trademarks are property of their respective owners in the US and other countries.

Die Website, auf die die Anwender ihre Daten verifizieren sollen, gleicht vom Design her der Website von Amazon. Alle Links, wie etwa "Sonderangebote" und "Mein Amazon" führen scheinbar auf Amazon.de. In einem Formular werden persönliche Informationen abgefragt. Dazu gehören vor allem Mail-Adresse und Amazon.de-Passwort. Ansonsten interessieren sich die Betrüger aber auch für Name, Anschrift, Geburtsdatum, Kreditkartennummer und Bankverbindung. Bei den Kreditkarten-Angaben wird auch gleich noch nach dem 3-stelligen Sicherheitscode (CVV) gefragt. Zum Abschluss wird versprochen, dass die Daten über einen Sicherheitsserver an Amazon gesendet würden.

Gefälschte Amazon-Site
Vergrößern Gefälschte Amazon-Site

So schützen Sie sich vor solchen Angriffen

Solche Betrugsversuche gibt es ständig und leider fallen weiterhin viel zu viele Anwender darauf rein. Grundsätzlich fragt kein seriöser Anbieter seine Kunden nach ihrem Passwort. Und schon gar nicht über eine ungesicherte Website. Auch in diesem Fall ist die Website nicht gesichert. Eine gesicherte Website erkennen Sie an dem Schloss-Symbol in der Adresszeile Ihres Browsers.

Immerhin beherrschen auch die Betrüger in diesem Fall eher weniger gut die deutsche Sprache, so dass es viele Rechtschreib- und Grammatikfehler gibt. Nur die von Amazon kopierten Texte sind fehlerfrei.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1579519