72406

Achtung Konkurrenz! Epox plant Grafikkarten

16.03.2003 | 09:00 Uhr |

Als hätte er mit dem vollen Sortiment an Hauptplatinen und Netzprodukten inklusive Bluetooth nicht schon genug zu tun, will Hersteller Epox nun auch ins Grafikkartengeschäft einsteigen.

Als hätte er mit dem vollen Sortiment an Hauptplatinen und Netzprodukten inklusive Bluetooth nicht schon genug zu tun, will Hersteller Epox nun auch ins Grafikkartengeschäft einsteigen.

Allerdings steht noch nicht fest, wessen Chips Epox in seinen Grafikkarten verbauen will - die eindrucksvolle Nvidia -Säule vor dem Epox-Stand in Halle 22 / Stand A32 hätte diesbezüglich überhaupt nichts zu bedeuten, wie uns Epox-Mitarbeiter eifrig versicherten. Doch das ist Zukunftsmusik.

Bereits am Stand zu sehen gibt's vier neue Platinen. Das Highlight: Die EP-4PCA3+ mit Intel-Chipsatz Codename Canterwood ist vornehmlich für Server konzipiert und unterstützt Dual-Channel-DDR400-Speicher und einen Front Side Bus von 800 MHz. Der Preis für die Platine mit Firewire-Unterstützung, Ultra-DMA/133-Raid-Controller und Netzanschluss steht noch nicht fest.

CeBIT Special bei PC-WELT

PC-WELT Testcenter: Hauptplatinen

PC-WELT Special: Hardware- und System-Tuning

0 Kommentare zu diesem Artikel
72406