2221416

Achtung, Fake: Whatsapp-Kettenbrief droht Nutzern

15.09.2016 | 12:09 Uhr |

Erneut macht über Whatsapp ein Kettenbrief die Runde. Man soll ihn 10 Mal mit Freunden teilen, sonst werde Whatsapp kostenpflichtig.

Von besorgten Whatsapp-Nutzern wurden wir auf eine Nachricht aufmerksam gemacht, die derzeit häufig von vielen Whatsapp-Nutzern geteilt wird. Die Nachricht beginnt mit den Worten: " DIESMAL KEIN FAKE STEHT AUCH IN FACEBOOK DRIN!!!!!"

In der folgenden Nachricht droht "Das Facebook-Team", dass die Nutzung von Whatsapp kostenpflichtig werde, wenn die Nachricht nicht mit mindestens zehn Kontakten geteilt werde. Konkret wird mit folgenden, in holprigem Deutsch formulierten Sätzen gewarnt:

Da wir nun Whatsapp besitzen, wollen wir nur die User haben die Whatsapp auch wirklich nutzen. Deswegen, möchten wir alle die DIESE Nachricht erhalten haben darum bitten, sie an alle Kontakte weiter zu leiten. Geschieht die's nicht, nehmen wir Das als Bestätigung Das dieser User Whatsapp nicht mehr nutzt, und somit wird sein Konto entfernt.

Und weiter heißt es:

Sendet ihr, die User aber die Nachricht TATSÄCHLICH an 10 Kontakte weiter, bleibt der Messenger für die User die es gemacht haben, weiterhin kostenlos.

Anschließend kommt auch der angebliche Whatsapp-Chef namens Jim Balsamico zu Wort.

Nachricht von Jim Balsamico (CEO der WhatsApp) Wir haben zu viele Nutzer auf WhatsApp. Wir bitten alle Nutzer, diese Botschaft an die gesamte Kontaktliste weiterzuleiten. Wenn Sie nicht weitergeleitet wird, betrachten wir Ihr Konto als ungültig und es wird innerhalb der nächsten 48 Stunden gelöscht. Bitte diese Meldung NICHT ignorieren, sonst wird WhatsApp die Aktivierung ihres Kontos nicht mehr erkennen. Wenn Sie ihr Konto wieder aktivieren wollen nachdem es gelöscht wurde, wird eine Gebühr von 25,00 auf Ihre monatliche Rechnung hinzugefügt.

Was ist dran an dieser Nachricht?

Natürlich nichts. Es handelt sich um einen Kettenbrief, der bereits in der Vergangenheit mehrfach die Runde machte. Der Chef von Whatsapp trägt nicht den Namen Jim Balsamico, sondern heißt seit jeher Jan Koum. Außerdem würden Facebook oder Whatsapp niemals eine derartige Nachricht verbreiten.

Sollten Sie diese Nachricht, die sich übrigens aus mehreren, älteren Kettenbriefen zusammensetzt, via Whatsapp erhalten, dann können Sie diese getrost löschen. Den Versender der Nachricht sollten Sie auch darüber aufklären, dass es sich um einen Kettenbrief handelt, der totalen Unfug enthält und der nicht weiterverbreitet werden sollte.

Lesetipp:  Whatsapp - Virus-Warnung und andere Betrugsmaschen im Überblick

Der komplette Text der als Kettenbrief über Whatsapp verbreiteten Nachricht

L iebe Whatsapp-user! Wir, (Das Facebook-team) haben (wie ihr sicherlich schon bemerkt habt) Den kostenlosen Messenger 'whatsapp' für Insgesamt 16 Milliarden Dollar gekauft. Da wir nun Whatsapp besitzen, wollen wir nur die User haben die Whatsapp auch wirklich nutzen. Deswegen, möchten wir alle die DIESE Nachricht erhalten haben darum bitten, sie an alle Kontakte weiter zu leiten. Geschieht die's nicht, nehmen wir Das als Bestätigung Das dieser User Whatsapp nicht mehr nutzt, und somit wird sein Konto entfernt. Das Facebook Team hat sich alle Nummern rauskopiert (gestern von ca. 11:30 bis 23:30) Sodass wir alles kontrollieren können ob ihr die Nachricht weitersendet oder nicht.   Sendet ihr, die User aber die Nachricht TATSÄCHLICH an 10 Kontakte weiter, bleibt der Messenger für die User die es gemacht haben, weiterhin kostenlos.   Liebe Grüße Das Facebook-team.

Habe ich eben erhalten bitte durchlesen - man kann es auch unter www.whatsapp.com in den FAQs nachlesen... Gruß 

Nachricht von Jim Balsamico (CEO der WhatsApp) Wir haben zu viele Nutzer auf WhatsApp. Wir bitten alle Nutzer, diese Botschaft an die gesamte Kontaktliste weiterzuleiten. Wenn Sie nicht weitergeleitet wird, betrachten wir Ihr Konto als ungültig und es wird innerhalb der nächsten 48 Stunden gelöscht. Bitte diese Meldung NICHT ignorieren, sonst wird WhatsApp die Aktivierung ihres Kontos nicht mehr erkennen. Wenn Sie ihr Konto wieder aktivieren wollen nachdem es gelöscht wurde, wird eine Gebühr von 25,00 auf Ihre monatliche Rechnung hinzugefügt.

Diesmal stimmts.. ☞ Wichtige Meldung ☜ Dein geliebtes App WhatsApp  wird in nächster Zeit kostenpflichtig, sprich es werden monatliche Kosten anfallen! Um dies zu umgehen, hat die WhatsApp  Gemeinde beschlossen, diesen Kettenbrief zu schreiben. Damit diese Warnung Anklang findet, soll sie so oft wie möglich weitergesendet werden. Dies ist auch der.  Weg, um sich von den zukünftigen Kosten zu befreien. Somit kannst du von Glück sprechen, wenn du überhaupt diese Nachricht lesen konntest. Nachdem du diese Nachricht erfolgreich (Doppelhaken) an 10 weitere Freunde versendet hast, wird dein WhatsApp  Logo in roter Farbe aufleuchten. Mit freundlichen Grüßen Deine WhatsApp  Gemeinde

Lesetipp: WhatsApp am PC nutzen

0 Kommentare zu diesem Artikel
2221416