2218992

Acer Predator 21X: Gaming-Laptop-Monster mit zwei Grafikkarten

05.09.2016 | 16:08 Uhr |

Das Acer Predator 21X ist das erste Notebook mit gekrümmtem Display, und bietet dank gleich zweier GPUs eine sehr hohe Leistung.

Acer gibt auf der IFA in Berlin einen Ausblick auf einen äußerst leistungsstarken Gaming-Laptop, der irgendwann Anfang 2017 auf den Markt kommen soll. Die erste Besonderheit: Das Acer Predator 21 X ist das erste Notebook mit einem gebogenen Display. Das 21-Zoll-Display löst im 21:9-Format mit 2.560 x 1.080 Pixeln auf.

Als weitere Besonderheit stecken in dem Laptop gleich zwei mobile GTX-1080-Grafikchips im SLI-Verbund, was für eine außerordentliche Leistung bei Spielen sorgt. Dafür stecken in dem Rechner eine Kaby-Lake-CPU der Intel Core i7 Desktop-CPU-Familie und 64 Gigabyte Arbeitsspeicher.  Für die Kühlung sorgen fünf Lüfter und für die Stromversorgung zwei Netzteile.

Acer Predator 21X
Vergrößern Acer Predator 21X
© IDG

Der Ziffernblock der Tastatur lässt sich durch Umdrehen in ein Touchpad verwandeln. Die Tasten der mechanischen Tastatur sind beleuchtet. Als weiteres Extra besitzt das Gerät auch eine Eye-Tracking-Kamera, welche die Augenbewegungen des Spielers in Spielkommandos umsetzt, vorausgesetzt natürlich, ein Spiel unterstützt diese Eingabemethode. Hinzu kommen vier Lautsprecher und zwei Subwoofer, für eine angemessene Soundkulisse bei den Zock-Sessions.

Extremes Gaming-Notebook mit 2x GTX 1080

Genauere Angaben zur CPU selbst macht Acer derzeit noch nicht. Ebenso will Acer derzeit auch nicht verraten, wie viel das über 8 Kilogramm schwere Monster-Gaming-Laptop kosten wird. Bisher heißt es leidglich, dass das Acer Predator 21 X Anfang 2017 auf den Markt kommen soll. Der Preis dürfte aber angesichts der Ausstattung bei weit über 4.000 Euro liegen.

Sie finden Acer auf der IFA in Halle 12, Stand 107.

Hier noch ein weiteres Foto von dem Gerät:

Acer Predator 21X
Vergrößern Acer Predator 21X
© IDG
0 Kommentare zu diesem Artikel
2218992