236557

Abo-Vertrag für Gratis-Software

05.08.2009 | 15:49 Uhr |

In Spam-artigen Mails wird eine vorgeblich vom BSI stammende Warnung vor gefährlichen Viren und Trojanern verbreitet, um die Empfänger auf eine Download-Seite zu locken. Dort wartet eine Abo-Falle auf neue Opfer.

Derzeit werden im deutschsprachigen Raum Spam-Mails verschickt, mit denen Empfänger auf eine Abzocker-Website gelockt werden sollen. Der Text nimmt Bezug auf angebliche Berichte des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) , laut denen ein "besonders gefährlicher Virus/Trojaner im Umlauf" sein soll. Das BSI hat sich inzwischen davon distanziert.

Die Mails kommen mit einem Betreff wie "Virenwarnung für <firmenname> - Ihr PC ist ungeschützt" und sind oft an Firmen gerichtet, die diese Gratis-Programme gar nicht nutzen dürfen. Die Absenderangabe enthält den Namen "Virenwarndienst". Im Text heißt es: "Ihr PC ist ungeschützt und damit potentiell gefährdet. Bitte laden Sie unbedingt in Ihrem eigenen Interesse einen aktuellen Virenscanner herunter." Es folgt ein Link zu einer Website, auf der man die "aktuellste Version" erhalten soll.

Auf der Seite werden verschiedene Gratis-Programme angeboten, im Bereich Sicherheit etwa AVG Free, Avast Home Edition oder "Norton Antivirus 2009 V16 Beta". Antivir haben die Betreiber inzwischen wieder entfernt, nachdem dessen Hersteller Avira vor dieser Website gewarnt hatte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
236557