182778

Firefox 3.6.4 "Lorentz" Beta kann getestet werden

21.04.2010 | 09:51 Uhr |

Mozilla hat die Beta von Firefox 3.6.4 zum Download freigegeben. Die neue Version wird unter dem Namen "Lorentz" entwickelt und enthält wichtige neue Funktion, durch die Abstürze des gesamten Browsers der Vergangenheit angehören.

Mozilla hat Firefox 3.6.4 zum Testen freigegeben. "Lorentz", so der Codename der neuen Version, bietet unter anderem kleinere Bug- und Sicherheitsfixes. Das allein macht natürlich noch keine Veröffentlichung einer Vorabversion notwendig. Die wichtigste Neuerung in Firefox 3.6.4 trägt die Bezeichnung "Prozess-Separierung".

"Prozess-Separierung" ist in den Windows- und Linux-Versionen von Firefox 3.6.4 erstmalig enthalten und sorgt dafür, dass beim Absturz einzelner Browser-Plug-Ins nicht der gesamte Browser abstürzt und somit weitergesurft werden kann. Plug-Ins, zu denen etwa Adobe Flash, Apple Quicktime oder Microsofts Silverlight gehören, können beim Surfen und dem Aufruf einer Website abstürzen.

Durch die "Prozess-Separierung" ist künftig bei einem Absturz nur noch der einzelne Tab betroffen und nicht mehr der gesamte Browser. "Komplettabstürze sind praktisch Geschichte", verspricht Mozilla. Sollte es zu einem Absturz kommen, dann kann der Anwender einen Crash Report an Mozilla senden, bevor er die abgestürzte Seite neu lädt.

Firefox-Chefentwickler Mike Beltzner b ittet alle Firefox-Fans die neue Beta-Version ausgiebig auf ihren Lieblingsseiten auszuprobieren und Mozilla mit möglichst viel Feedback zu versorgen. Sollte es zu Plug-In-Abstürzen kommen, sollte der Crash Report genutzt werden.

Download: Firefox 3.6.4 "Lorentz" Beta

0 Kommentare zu diesem Artikel
182778