143072

Abspecken am heimischen PC

07.01.2007 | 15:02 Uhr |

Die Software ernährungsmanager hilft beim gezielten Abnehmen. Dies umfasst ein leistungsstarkes Ernährungstagebuch sowie umfangreiche Auswertungstools. Eine kostenlose Demo-Version steht für erste Versuche zum Download bereit.

Die aktuelle Version des im letzten Jahr erfolgreich gestarteten ernährungsmanagers besteht aus einem leistungsstarken Ernährungstagebuch sowie umfangreichen Auswertungstools. Damit sollen versteckte Fette und heimliche Kalorienbomben schnell erkannt und in Zukunft vermieden werden können. Mit zahlreichen Grafiken wird die einfachste und dauerhafteste Gewichtsreduktion veranschaulicht. Die integrierte Kalorien-Ampel hält den aktuellen Kalorienstand im Auge und greift auf eine Datenbank mit bis zu 10.000 Nahrungsmitteln zurück.

Die wichtige Kennzahl für jede Diät, der so genannte BMI (Body Mass Index), wird vom ernährungsmanager täglich neu berechnet und in einer Grafik angezeigt. So wird schnell klar, ob man an Unter-, Normal- oder Übergewicht hat. Im Rahmen des Gewichtsverlaufs wird das angestrebte Wunschgewicht immer mit eingezeichnet und bleibt somit deutlich vor Augen. Für eine genauere Untersuchung der Ernährung bietet die Software grafische Darstellungen zur Energiezusammensetzung, Kalorienbilanz sowie die Bilanzen jedes einzelnen Nährstoffes an.

Mit dem Modul Ernährungsumstellung steht jederzeit eine Hilfe für den Ernährungsplan zur Verfügung. Auch die Bedienung samt vieler Einstellungsmöglichkeiten für Ernährungstagebuch und Nährwerttabelle soll laut Hersteller durch Drag&Drop-Bedienung besonders einfach ausfallen. Die bereits erwähnte Kalorien-Ampel kann bei der Durchführung einer Low-Fat-Diät kurzerhand in eine Fett-Ampel umgewandelt werden. Menschen mit Untergewicht funktionieren sie hingegen einfach in eine Mindestkalorien-Ampel um, Sportler kontrollieren ihren Eiweißbedarf und Personen mit Fructoseintoleranz überwachen damit die Fructose-Aufnahme. Der Hersteller bietet den ernährungsmanager in drei Versionen an. Die günstigste Version ist bereits für 29,95 Euro erhältlich. Eine Probierversion lädt zu ersten Versuchen mit dem Programm ein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
143072