Absage

Samsungs Galaxy S4 wird nicht auf dem MWC 2013 vorgestellt

Mittwoch den 19.09.2012 um 05:02 Uhr

von Denise Bergert

© Samsung
Samsung wird sein Android-Flaggschiff Galaxy S4 nicht wie vermutet im Rahmen des Mobile World Congress (MWC) 2013 vorstellen.
Die Veröffentlichung von Samsungs Android-Flaggschiff Galaxy S3 liegt noch nicht lange zurück, schon wird die Gerüchteküche um das Nachfolgemodell angeheizt. Anfang der Woche machten Mutmaßungen im Internet die Runde, denen zufolge Samsung sein Galaxy S4 im Februar 2013 enthüllen werde. Derartigen Spekulationen erteilte der koreanische Elektronik-Hersteller heute eine Absage.

Wie Samsung über sein offizielles Twitter-Profil bestätigte, werde das Samsung Galaxy S4 nicht auf dem Mobile World Congress 2013 vorgestellt. Branchen-Experten rechnen damit, dass das Unternehmen sein neues Smartphone erst im Frühjahr 2013 enthüllen wird. Der Release des Galaxy S4 wird für Mai 2013 erwartet. Damit läge auch das neueste Flaggschiff in der Tradition der Vorgänger. Das Galaxy S2 als auch das Galaxy S3 kamen jeweils im Mai in den Handel.

Mit dem Galaxy S3 hat Samsung einen ernstzunehmenden iPhone -Konkurrenten im Rennen. In den knapp vier Monaten nach Veröffentlichung des Geräts, wanderten weltweit bereits 20 Millionen Einheiten über die Ladentheken. Den Mammut-Anteil von 6 Millionen bestreitet dabei Europa, gefolgt von den USA mit 4 Millionen und Korea mit 2,5 Millionen Exemplaren.

Samsung Galaxy S3 im Test-Video
Samsung Galaxy S3 im Test-Video

Mittwoch den 19.09.2012 um 05:02 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1581961