185519

Microsoft ermöglicht virtuellen Mars-Spaziergang

13.07.2010 | 16:07 Uhr |

Microsoft spendiert der neuen Version der Gratis-Software "WorldWide Telescope" (WWT) gemeinsam mit der NASA viele neue Funktionen. Darunter auch die Möglichkeit, einen virtuellen Spaziergang auf dem Mars zu erleben.

Die Hitzewelle hierzulande macht Ihnen zu schaffen? Auf dem Mars herrschen Temperaturen von -140 Grad Celsius bis zu maximal 20 Grad Celsius. Mit der Gratis-Software WorldWide Telescope (WWT) von Microsoft dürfen PC-Besitzer nun einen genaueren Blick auf den Mars werfen.

Microsoft koopiert bei WWT mit der NASA und kann dadurch einen virtuellen Spaziergang auf dem Mars ermöglichen. Außerdem erlaubt es die neue Version den Anwendern, durch die bislang größte nahtlose 3D-Karte des nächtlichen Sternenhimmels zu navigieren und in die Tiefen des Alls vorzudringen.

Die 3D-Karte ist laut Microsoft so groß, dass man über 50.000 HD-TV-Geräte benötigen würde, um sie in einem Stück darzustellen. Microsoft hat verschiedene Technologien genutzt, um das Bildmaterial zusammenzufassen, das von unterschiedlichen Teleskopen auf der Erde und im Weltall stammt.

Die neue Version von WorldWide Telescope kann auf www.worldwidetelescope.org für Windows heruntergeladen werden. Für andere Plattformen gibt es einen Web-Client. Für den Mars-Spaziergang in WWT stellte die NASA exklusive 3D-Bildmaterial zur Verfügung. "Die Besucher des roten Planeten können entweder an einer virtuellen Tour unter Anleitung renommierter Astronomen teilnehmen oder jenseits der vorgegebenen Pfade ihre eigenen Erkenntnisse sammeln", so Microsoft.

0 Kommentare zu diesem Artikel
185519