157664

Massiver Porno-Angriff auf Youtube

25.05.2009 | 09:47 Uhr |

Eine ungewöhnliche Attacke musste der Online-Video-Dienst Youtube abwehren: Tausende pornografische Videos wurden binnen kürzester Zeit hochgeladen.

Youtube griff schnell ein und konnte die Porno-Videos entfernen. Bei den bei Youtube hochgeladenen Porno-Videos wurden bewusst harmlose und unverdächtige Namen, wie Hannah Montana ausgewählt, um möglichst viele Youtube-Anwender anzulocken. Laut Angaben von Google mussten bei Youtube Tausende Videos gelöscht werden. Nicht auszuschließen ist allerdings, dass weiterhin Porno-Videos bei Youtube verfügbar sind, die noch nicht gelöscht wurden.

Eine Person gab bekannt, dass es sich bei der Aktion um einen koordinierten Angriff von 4Chan-Nutzern gehandelt habe. 4Chan ist eine Forums-Seite, auf der die Teilnehmer japanische Manga-Inhalte austauschen. "Ich habe es getan, weil Youtube weiterhin Musik löscht. Es war Teil eines 4Chan-Angriss", behauptete die Person mit dem Youtube-Namen "Flonty" gegenüber britischen Medien. Laut Angaben von Google seien mittlerweile alle Youtube-Konten der Anwender gesperrt worden, die an der Attacke beteiligt gewesen sind.

Für Google ist die Überwachung der bei Youtube hochgeladenen Videos eine immense Herausforderung. Erst vor wenigen Tagen hatte Youtube gemeldet, dass jede Minute mehr als 20 Stunden Videos hochgeladen werden. Mitte 2007 waren es noch jede Minute um die sechs Stunden Videos. Hollywood müsste jede Woche um die 86.000 Kinofilme veröffentlichen, um mit Youtube gleichziehen zu können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
157664