53238

Ab sofort im Handel: AVM FRITZ!X USB 3.0

15.05.2003 | 13:31 Uhr |

Der Berliner Netzkarten-Spezialist AVM hat eine neue ISDN-Kombianlage vorgestellt. Zu den Highlights der externen "FRITZ!X USB 3.0" gehört der integrierte Dialerschutz ISDNWatch und eine Stromspar-Funktion.

Der Berliner Netzkarten-Spezialist AVM hat eine neue ISDN-Kombianlage vorgestellt. Zu den Highlights der externen "FRITZ!X USB 3.0" gehört der integrierte Dialerschutz ISDNWatch und eine Stromspar-Funktion.

Die mitgelieferte Software ISDNWatch soll mit einem Rufnummern-Filter mehr Sicherheit vor Dialern bieten. Anwahl und Rufannahme sowohl einzelner Rufnummern (zum Beispiel von 0190/0900-Nummern) als auch ganzer Rufnummerngruppen lassen sich unterbinden. ISDNWatch informiert mit einem Popup-Fenster über abgelehnte Anwahlversuche. Auch die analogen Nebenstellen - also angeschlossene Telefone oder Faxgeräte - sind so vor unerwünschten Verbindungen geschützt.

Außerden unterstützt die ISDN-Kombianlage das Strom sparende ACPI-System (Advanced Configuration Power Interface) des Windows-Betriebssystems und bietet damit laut Hersteller erstmals in dieser Geräteklasse eine vollständige "PC Wake Up"-Funktion. Befindet sich der PC im Stand-by-Modus, startet die ISDN-Kombianlage bei einem eingehenden Anruf den PC (PC Wake Up), damit dieser Faxe, Sprachnachrichten oder Dateien speichert. Anschließend geht der PC entsprechend den individuellen Einstellungen wieder in den Stand-by-Modus. Die Funktion PC Wake Up steht Anwendern mit Windows XP, Me und 2000 zur Verfügung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
53238