104366

Samsung Omnia 2 kommt in den Handel

Das Samsung Omnia 2 ist ab Ende September erhältlich. Der österreichische Netzbetreiber Mobilkom Austria wird das Smartphone zuerst und exklusiv im Alpenstaat verkaufen.

Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben das erste, welches ein Telefon mit Microsofts neuem mobilen Betriebssystem Windows Mobile 6.5 in Europa anbietet. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass deutsche Mobilfunkanbieter das Touchscreen-Handy bereits kurze Zeit später ebenfalls im Angebot haben.

Das Omnia 2 ist der Nachfolger des i900 Omnia, das Mitte 2008 auf den Markt kam und eines der erfolgreichsten Handys von Samsung wurde. Der auch als I8000 bezeichnete Erbe wurde technisch auf den neuesten Stand gebracht. Er hat den zur Zeit weltweit größten AMOLED-Touchscreen. Das Display ist 3,7 Zoll groß und hat eine scharfe Auflösung von 800x480 Pixel. Vom neuen Windows Mobile 6.5 ist darauf allerdings nicht viel zu sehen, der Hersteller versteckt das Betriebssystem unter der eigenen Oberfläche TouchWiz 2.0.

Der Speicher kann auf bis zu 48 Gigabyte erweitert werden, durch HSUPA werden Uploads mit bis zu 5,76 Megabit pro Sekunde möglich, für den Download stehen HSDPA mit 7,2 Megabit und WLAN bereit. Dazu sind GPS, Bluetooth und eine 5-Megapixel-Kamera integriert. Für Ausdauer beim Telefonieren sorgt ein 1500 mAh starker Akku. Trotz der vielen Technik ist das Handy mit 12,9 Millimeter fast so flach wie das iPhone 3G S. Der Preis ohne Vertrag wurde von Samsung mit 649 Euro angegeben. Das ist deutlich billiger als das iPhone 3G S, dessen Straßenpreis derzeit bei rund 1000 Euro liegt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
104366