8466

Ab 31.1.: Neue Hardware bei Norma

24.01.2005 | 10:21 Uhr |

Norma schlägt mal wieder in der Abteilung IT-Produkte zu: 799, 59,99, 29,99 und 249 Euro teuer sind Notebook, Digitalkamera, Speicherkarte und 17-Zöller.

Der Discounter wird ab Montag, dem 31.01., ein Celeron-Notebook im Angebot haben. In dem 799 Euro teuren mobilen Webbegleiter wurde ein Celeron M Prozessor 350 verbaut. Die Intel-CPU ist 1,3 GHz schnell, verfügt über einen 1 MB großen L2 Cache sowie 400 MHz schnellen FSB und kann auf 512 MB DDR-RAM zurückgreifen. Die Grafik übernimmt ein Intel 855 GME Extreme Graphics 2-Chipsatz.

Das mit einem 14,1 Zoll großen Display ausgestattete Norma-Notebook besitzt eine 40-GB-Festplatte und einen 8fach DVD ±R/±RW Multinorm-Brenner, der auch Double Layer R9 mit dem Laser bearbeitet. Die Komponenten stammen von Fujitsu-Siemens respektive Toshiba.

Für den Weg ins Internet hat es trotz des recht günstiges Preises auch für WLAN gereicht (802.11 b/g mit bis zu 54 MBit Übertragungsrate). Daneben steht ein 56k V.92 Modem sowie ein LAN 10/100Mbit für Internet-Surfer zur Verfügung.

Am Notebook sind die üblichen Schnittstellen vorhanden, darunter drei USB-Ports (USB 2.0), 1x VGA, 1x Firewire IEEE 1394, 1x S-Video, 1x Parallelport, 1x PCMCIA (Typ II), 1x Micro In und 1x Headphone Out.

An Software liegt die Microsoft Works Suite 2005 (enthält Word 2002, Works 8.0, Encarta Enzyklopädie 2005, Picture It! Foto Premium 10, Auto Route 2005), Kaspersky Anti-Virus Personal Edition 5 (Trial-Version), AOL-Zugangssoftware und Nero bei. Die Home Edition von XP mit Service Pack 2 dient als OS. Eine Notebook-Tasche gehört ebenfalls zum Lieferumfang.

0 Kommentare zu diesem Artikel
8466