36916

Neuer Aldi-PC im Anmarsch

22.09.2008 | 11:08 Uhr |

Aldi wird voraussichtlich ab kommenden Montag mal wieder einen Komplett-PC anbieten. Wir sagen Ihnen, wie der Rechner ausgestattet sein wird.

Update 25.11.2008: Alle Details zum Aldi-PC im November 2008 finden Sie in diesem Artikel.

Während Aldi in Österreich derzeit ein Notebook anbietet , steht für Deutschland bereits der nächste Aldi-PC in den Startlöchern, der den Namen "Medion Akoya E4320 MD 8396" tragen wird. Offiziell hat Aldi noch keinen neuen Aldi-PC angekündigt. Die Website Discountfan.de konnte allerdings einen Prospektscan des neuen Discounter-Rechners ergattern. Diesem Scan zufolge wird der Rechner ab kommenden Montag bei Aldi-Süd erhältlich sein. Ob der Rechner auch bei Aldi-Nord erhältlich sein wird, bleibt abzuwarten.

Der Rechner soll mit der flotten Dual-Core-CPU Intel Core 2 Duo E7300 ausgestattet sein, die mit 2,66 GHz getaktet ist und über 3 MB L2-Cache verfügt (1066 MHz FSB). Zur weiteren Ausstattung sollen 3 GB Arbeitsspeicher (DDR2), eine 640-GB-Festplatte (S-ATA 300, 7.200 U/Min., 16 MB Cache) und ein Multiformat CD/DVD-Brenner gehören. Für die Grafik ist eine Geforce 9500 GS von Nvidia mit 512 MB Grafikspeicher zuständig. Die DirectX-10-Grafikkarte mit HDCP-Unterstützung verfügt über Ausgänge für DVI-I, HDMI und TV-Out.

Wie von Aldi/Medion gewohnt, fällt das Softwarepaket üppig aus: Als Betriebssystem wird Windows Vista Home Premium inklusive SP1 mitgeliefert. Hinzu kommen Nero 8 (Nero Burning ROM 8 Essentials, Nero Recode 3 SE Essentials, Nero Express Essentials, Nero Vision Express Essentials), Microsoft Works 9.0, Ulead Photoimpact 12 SE, WISO Mein Geld 2008, Bullguard Internet Security Paket (inkl. 90 Tage Updates) und Microsoft Office Home and Student 2007 Trial Edition (60-Tage-Testversion).

Der Preis für den neuen Aldi-Rechner inklusive 3 Jahre Garantie: 499 Euro. Hier geht's zum aktuellen Test des "Medion Akoya E4320 MD 8396".

An der Ausstattung des Rechners lässt sich bei dem Preis nichts meckern. Der Rechner verfügt über eine flotte CPU, viel Speicher und eine große Festplatte. Wem der Speicherplatz nicht ausreicht, der wird bei Aldi auch eine externe 500-GB-Festplatet für 79,99 Euro erwerben können, die sich direkt an das Gehäuse des Aldi-Rechners anschließen lässt. Bei der Grafikkarte handelt es sich um ein Modell der oberen Einsteiger- beziehungsweise Mittelklasse. Im Juli hatte der Discounter noch einen vergleichbaren Rechner im Angebot, der 599 Euro kostete . Hier steckte für 100 Euro mehr zwar die Quad-Core-CPU Q6600 (2,4 GHz, 8 MB L2-Cache) drin, dafür bot die 500-GB-Festplatte weniger Platz.

Eine breite Auswahl der Medion Akoya Notebooks und PCs finden Sie im Online-Shop von Medion.

0 Kommentare zu diesem Artikel
36916