184945

Palm Pre Plus & Pixi Plus bei o2 und Vodafone erhältlich

13.04.2010 | 11:15 Uhr |

Die Smartphones Palm Pre Plus und Palm Pixi Plus sind ab dem 28. April 2010 in Deutschland erhältlich. Sie werden sowohl bei o2, als auch bei Vodafone verkauft. Die Preise und Tarife wollen beide Netzbetreiber zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Die beiden Modelle wurden von Palm erstmals im Januar 2010 auf der CES in Las Vegas gezeigt . Man kann sie als Evolution der webOS-Smartphones Pre und Pixi bezeichnen. Palm hat die Modelle einfach in einigen Punkten verbessert. So wurde beim Pixi Plus endlich WLAN integriert. Die übrigen technischen Details sind gleich: Das Pixi Plus ist knapp 11 Millimeter dick, rund 6 Millimeter dünner als das Palm Pre und über 1 Millimeter flacher als das iPhone 3GS . Das Handy hat eine Volltastatur und einen Touchscreen, der mit 2,63 Zoll jedoch deutlich kleiner ist als das 3,1 Zoll große Display des Pre. Die Auflösung von 320x400 Pixel ist dafür fast genauso scharf und Multitouch wird ebenfalls unterstützt. Auch das Pixi hat eine Gesture-Area unter dem Touchscreen, über die das Handy bedient werden kann, ohne dass der Finger die Ansicht verdeckt. Außerdem sind 8 Gigabyte interner Speicher integriert, dazu GPS, eine 2-Megapixel-Kamera mit Blitz sowie ein 3,5-Millimeter-Anschluss für Kopfhörer. Der Akku hat eine Leistung von 1150 mAh.

Etwas deutlicher sind die Unterschiede zwischen dem Palm Pre und dessen Plus-Version. Schon auf den ersten Blick fällt das Fehlen der einzigen Taste auf der Oberseite des Sliders auf. Stattdessen führt jetzt ein Tip mit dem Finger auf die berührungsempfindliche "Gesture Area" unter dem Touchscreen ins Startmenü. Außerdem hat Palm beim Pre Plus die Haptik der ausziehbaren Volltastatur verbessert und den Speicher von 8 auf 16 Gigabyte verdoppelt. Denn Rest kennt man vom Pre: Das HVGA-Display (320x480 Pixel) ist wie beim iPhone Multitouch-fähig, hinzu kommen HSDPA, WLAN, GPS und eine 3-Megapixel-Kamera.

Den beiden neuen Plus-Geräten legt das Unternehmen darüber hinaus einen Akkudeckel bei, der bereits mit dem Touchstone kompatibel ist. Die drahtlose Ladestation ist allerdings weiterhin nur separat erhältlich.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
184945