232783

Nokia stellt vier neue Einsteiger-Handys vor

04.11.2009 | 14:55 Uhr |

Die Verkaufspreise für das Nokia 1616 und das Nokia 1800 werden ohne Steuern und Mobilfunkvertrag bei 24 und 26 Euro liegen. Das Nokia 1616 wird ab dem ersten Quartal 2010 und das Nokia 1800 ab dem zweiten Quartal 2010 erhältlich sein.

Das Nokia 1616 besticht durch ein helles Farbdisplay und auswechselbare farbige Cover. Es ist mit einer robusten Tastatur mit Staubschutz ausgestattet und bietet neben einer Taschenlampe ein UKW-Radio, einen Kalender, eine Uhr mit Sprachansage sowie eine Vibrationsfunktion und Unterstützung für Klingeltöne mit MP3-Klangqualität. Das Nokia 1616 soll mit Qualität, Zuverlässigkeit und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.

Das Nokia 1800 eignet sich zum Radiohören unterwegs. Ein Headset ist bereits im Lieferumfang enthalten. Auf dem Mobiltelefon lassen sich mehrere Telefonbücher angelegen, die von verschiedenen Personen genutzt werden können. Kosten und Dauer von Telefongesprächen lassen sich effizient aufzeichnen und neben einem großen Farbdisplay bietet es eine Taschenlampe sowie eine Uhr mit Sprachausgabe.

Das Nokia 2220 slide und das Nokia 2690 zum Preis von 45 und 54 Euro vor Steuern bieten zusätzlich Unterstützung für E-Mails. Ovi Mail Konten lassen sich direkt im Mobiltelefon erstellen, sodass Nutzer sofort E-Mails senden und empfangen können – ohne Umweg über einen PC. Das Nokia 2220 slide wird im Januar 2010 erhältlich sein, mit der Auslieferung des Nokia 2690 wird voraussichtlich im ersten Quartal 2010 begonnen. Weitere Highlights sind die Unterstützung für GPRS-Verbindungen und MMS-Mitteilungen, Telefonbücher mit bis zu 1.000 Kontakteinträgen und nicht zuletzt Bluetooth Funktechnik. Die Stand-by-Zeiten für das Nokia 2220 slide und das Nokia 2690 liegen bei 20 bzw. 14 Tagen.

Das neue Nokia 2690 rundet die neue Einsteiger-Offensive ab. Es kommt mit einem integrierten Steckplatz für bis zu 2 GByte große Speicherkarten, UKW-Stereo-Radio, Musik-Player und 3,5-Millimeter-Klinken-Ausgang für Kopfhörer.

"Die neuen Mobiltelefone bieten eine Reihe von Vorteilen für die individuellen und besonderen Bedürfnisse von Nutzern in Entwicklungsländern", so Alex Lambeek, Vice President, Nokia. "Dienste wie die Nokia Life Tools und Ovi Mail sorgen für umfassende neue Möglichkeiten und bieten vielen Menschen einen ersten Einstieg in die Welt des Internets – ohne Umweg über einen PC. Dank unseres langfristigen Engagements in den Wachstumsmärkten erhalten Menschen, die in ländlichen Gegenden leben, Zugriff auf Informationen, mit denen sie leichter Entscheidungen treffen können und die einen positiven, nachhaltigen Einfluss auf ihr Leben haben."

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
232783