21302

Ab 1299 Euro: Toshiba-Notebooks jetzt auch in T-Punkten

13.12.2002 | 13:10 Uhr |

Die Deutsche Telekom verkauft in ihren rund 500 T-Punkten ab dem 19. Dezember Notebooks von Toshiba. Zur Einführung wird exklusiv das Notebook Toshiba Satellite 1110-Z17 angeboten. Es verfügt über einen Intel Celeron-Prozessor mit 1,8 Gigahertz und einem für ein Notebook reichlich bemessenen Arbeitsspeicher von 384 Megabyte DDR-RAM. Der Preis für das Notebook schwankt zwischen 1299 und 1549 Euro.

Die Deutsche Telekom verkauft in ihren rund 500 T-Punkten ab dem 19. Dezember Notebooks von Toshiba. Zur Einführung wird exklusiv das Notebook Toshiba Satellite 1110-Z17 angeboten. Es verfügt über einen Intel Celeron-Prozessor mit 1,8 Gigahertz und einem für ein Notebook reichlich bemessenen Arbeitsspeicher von 384 Megabyte DDR-RAM. Der Preis für das Notebook schwankt zwischen 1299 und 1549 Euro.

Das TFT-Display fällt mit 14-Zoll allerdings etwas knapp aus. Die Festplatte ist 30 Gigabyte groß, außerdem gibt es ein Diskettenlaufwerk, ein CD-RW/DVD/CD-Kombilaufwerk und integrierte Lautsprecher. Eine ATI Radeon Grafikkarte mit 16 Megabyte sorgt für die Bilddarstellung, ins Internet geht es mit einem Netzwerkanschluss oder einem 56K-Modem. Das Gerät verfügt über Schnittstellen wie beispielsweise USB, TV-Ausgang, VGA und Audio. Als Betriebssystem werkelt die Windows XP Home Edition mit dem nicht mehr ganz taufrischen Works 6.0 und der der DVD-Abspielsoftware Win DVD.

Das Toshiba Notebook kostet im Einzelverkauf ohne Vertragsbindung 1599 Euro. Außerdem bietet der Rosa Riese das Notebook zu deutlich reduzierten Preisen ab 1299 Euro an, wenn Sie gleichzeitig einen Providervertrag abschließen. Vier Varianten stehen zur Wahl.

0 Kommentare zu diesem Artikel
21302