1893503

AVM will Glasfaser-Fritzbox auf der Cebit vorstellen

23.01.2014 | 16:44 Uhr |

Unter dem Motto "Die Gigabit-Generation" will AVM auf der Cebit 2014 in Hannover im März neue und besonders flotte Netzwerk-Geräte vorstellen - etwa eine Fritzbox für Glasfaser.

Zur Cebit 2014 will AVM neue Produkte unter dem Stichwort "Gigabit-Generation" vorstellen. Im Mittelpunkt des Messeauftritts stehen Fritz-Produkte für mehr Geschwindigkeit am Breitbandanschluss und im Heimnetz, darunter erstmals eine Fritzbox für Glasfaser. Ausgestattet mit einem Gigabit-WAN-Anschluss wird die neue Fritzbox am „Glasfasermodem“ ONT (Optical Network Termination) eingesetzt.

Firefox-Addon, Windows-Gadget, Anruf-Monitor - mit diesen kostenlosen Tools haben Fritzbox-User immer alles im Blick

Im Heimnetz kommen schnelles WLAN AC (1.300 MBit/s), USB 3.0 und Gigabit-LAN zum Einsatz. Mehr Geschwindigkeit und Reichweite zu Hause versprechen Produkte wie FritzWLAN Repeater AC mit 1.300 MBit/s oder FritzWLAN Stick AC mit 866 MBit/s. Neues auch bei Powerline: AVM präsentiert mit FritzPowerline 1000E eine neue Lösung für den Datenverkehr über die Stromleitung. Gigabit-Powerline mit 1.000 MBit/s basiert auf dem Homeplug-AV2-Standard und setzt auf die von WLAN bekannte MIMO-Technologie. Von der schnelleren Datenübertragung sollen auch Smartphone und Tablet im Heimnetz profitieren. Die neuen Gigabit-Produkte von AVM seien ideal geeignet, um Musik, Filme und Spiele gleichzeitig von mehreren Anwendern nutzen zu können.

Cebit-Besucher werden den AVM-Stand in Halle 13, Stand C48 von Montag, 10.3., bis Freitag, 14.3.2014 in Hannover vorfinden.

Provider schränken die Funktionen der Fritzbox per Konfiguration ein

Haben Sie schon entschieden, ob Sie auf die Cebit gehen werden? Wenn ja, welchen Stellenwert hat ein Besuch beim AVM-Stand für Sie? Sagen Sie uns Ihre Meinung im Forum, im Kommentarfeld unter diesem Artikel oder auf unserer Facebook-Seite!

0 Kommentare zu diesem Artikel
1893503