72310

AVM vereint DSL, ISDN und Bluetooth in einem Gerät

12.03.2003 | 12:27 Uhr |

AVM hat auf der CeBIT einen neuen Access Point vorgestellt: den "BlueFritz! AP-X DSL". Das besondere an dem neuen Gerät ist die Kombination der Technologien DSL, ISDN und Bluetooth. Über die integrierten DSL- und ISDN-Karten können sich die Anwender in das Internet einwählen und anschließend über Bluetooth drahtlos surfen. Die kabellose Kommunikation funktioniert bis zu einer Reichweite von 100 Metern.

AVM hat auf der CeBIT einen neuen Access Point vorgestellt: den "BlueFritz! AP-X DSL". Das besondere an dem neuen Gerät ist die Kombination der Technologien DSL, ISDN und Bluetooth. Über die integrierten DSL- und ISDN-Karten können sich die Anwender in das Internet einwählen und anschließend über Bluetooth drahtlos surfen. Die kabellose Kommunikation funktioniert bis zu einer Reichweite von 100 Metern.

Der Rechner kann über USB auch direkt an den Access Point angeschlossen werden. Zusätzlich dürfen noch bis zu zwei analoge Geräte angeschlossen werden (beispielsweise Telefon oder Fax).

Als weiteren Clou bietet das Gerät das Netzwerk-Profil "PAN". Mit diesem können bis zu sieben Rechner drahtlos verbunden werden - die Reichweite beträgt bis zu 100 Meter. Dabei haben alle verbundenen PCs Zugriff auf DSL und ISDN.

AVM wird "BlueFritz! AP-X DSL" im dritten Quartal 2003 auf den Markt bringen. Das Gerät soll für unter 200 Euro angeboten werden.

CeBIT Special bei PC-WELT

AVM bringt DSL-Karte mit Traffic Shaping-Technologie (PC-WELT Online, 14.02.2003)

Neue AVM Fritz!Card DSL USB im Handel (PC-WELT Online, 17.12.2002)

PC-WELT Spezial: DSL komplett!

PC-WELT Special: Security

0 Kommentare zu diesem Artikel
72310