61896

AVM senkt die Preise für "Bluefritz"-Produkte

21.03.2003 | 14:26 Uhr |

Der Berliner Kommunikationsspezialist AVM senkt die Preise für seine kabellosen, auf der Funktechnik Bluetooth basierenden "Bluefritz"-Produkte um bis zu 30 Prozent. Möglich sei dies aufgrund der inzwischen hohen Stückzahlen in der Fertigung, so der Hersteller.

Der Berliner Kommunikationsspezialist AVM senkt die Preise für seine kabellosen, auf der Funktechnik Bluetooth basierenden "Bluefritz"-Produkte um bis zu 30 Prozent, wie unsere Schwesterpublikation Computerwoche berichtet. Möglich sei dies aufgrund der inzwischen hohen Stückzahlen in der Fertigung, so der Hersteller.

Der USB-Stecker für PC und Notebook ist ab sofort für 89 Euro statt bisher 124 Euro erhältlich. Das "Startpaket" mit Stecker plus ISDN-Access-Point "Bluefritz AP-X" mit Nebenstellenanlage und 2 a/b-Anschlüssen kostet statt 284 nun 249 Euro, und das "ISDN Set" mit USB-Client und dem Kompakt-Access-Point "Bluefritz AP-ISDN" schlägt jetzt mit 189 Euro - statt zuvor 224 Euro - zu Buche.

Noch in diesem Jahr sollen weitere Bluefritz-Produkte folgen, die die Nutzung von DSL und Telefonie über Bluetooth-Funkverbindungen erlauben.

AVM bringt neue externe DSL-Karte (PC-WELT Online, 18.03.2003)

AVM nennt die Details zur neuen Version von Fritz! (PC-WELT Online, 12.03.2003)

AVM bringt DSL-Karte mit Traffic Shaping-Technologie (PC-WELT Online, 14.02.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
61896