77444

AVM erweitert Fritz!Box-Familie

17.10.2005 | 10:41 Uhr |

Der Berliner Kommunikationsspezialist AVM hat das neueste Mitglied der Fritz!Box-Familie vorgestellt: Die Fritz!Box 2070. Dabei handelt es sich um einen Router mit integriertem DSL-Modem – ideal also für Anwender, die ein eigenes kleines Netzwerk betreiben wollen.

Die Fritz!Box 2070 von AVM besitzt vier LAN-Anschlüsse und einen USB-Anschluss. Damit lassen sich nicht nur mehrere PCs zusammen schalten, sondern auch netzwerkfähige Drucker und Spielekonsolen nutzen. An dem ebenfalls vorhandenen USB-Hostanschluss kann zudem ein USB-Stick, eine externe Festplatte oder ein herkömmlicher Drucker angeschlossen werden. Danach haben alle Rechner im Netzwerk Zugriff auf diese Hardwarekomponente.

Für die Sicherheit sorgt eine Kombination aus Hardware-Firewall im Router und Personal Firewall für den PC, die sich über das deutschsprachige Webinterface konfigurieren lässt. Ein Online-Zähler informiert den Anwender über das verbrauchte Tarifbudget und unterbricht bei Überschreiten auf Wunsch den Internetzugang. Wahlweise informiert die FRITZ!Box 2070 auch regelmäßig per Mail über aktuelle Verbrauchsstände.

Die Die Fritz!Box 2070 ist ab sofort für 119 Euro im Fachhandel erhältlich. Käufer haben Anspruch auf fünf Jahre Garantie, kostenfreie Updates und kostenfreien Support. Zum Lieferumfang gehören ein gedrucktes deutschsprachiges Handbuch, Kurzanleitung, DSL-Anschlusskabel, LAN- und USB-Kabel und die deutschsprachige Fritz!DSL-Software.

0 Kommentare zu diesem Artikel
77444