39816

AVM: ISDNWatch schützt vor 0190-Dialern

23.07.2002 | 11:19 Uhr |

ISDNWatch heißt die Antwort des Berliner ISDN-Spezialisten AVM auf die zunehmende Flut von 0190-Dialern. Die neue Version der Sicherheitssoftware soll Anwender noch besser vor den kostspieligen Dialern schützen. Die neue Version steht ab sofort zum Download bereit. PC-Anwender, die das Betriebssystem Linux nutzen, können sich seit kurzem "K ISDN Watch" herunterladen. Die Linux-Variante übernimmt dieselben Aufgaben wie die Windows-Version und schützt vor 0190-Dialern.

ISDNWatch heißt die Antwort des Berliner ISDN-Spezialisten AVM auf die zunehmende Flut von 0190-Dialern. Die neue Version der Sicherheitssoftware soll Anwender noch besser vor den kostspieligen Dialern schützen. Die neue Version steht ab sofort zum Download bereit.

ISDNWatch schützt in Verbindung mit den neuen Capi-Treibern vor 0190-Dialern. Somit wird neben dem Schutzprogramm auch die neueste Version der Capi-Treiber benötigt. Die neue Version von ISDNWatch trägt die Versionsnummer 2.00.03.

Die neuen Capi-Treiber haben die Versionsnummer 3.10.02 und stehen ebenso wie ISDNWatch ab sofort für alle FRITZ!Card PCI, FRITZ!Card USB und FRITZ!Card PCMCIA für Windows 98, ME, 2000 und XP zum Download bereit. In Kürze wird AVM die neuen Capi-Treiber auch für weitere seiner ISDN-Controller zum Download bereitstellen. Capi-Treiber ermöglichen die Kommunikation zwischen der ISDN-Karte und der jeweiligen Anwendung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
39816