209224

AV-Receiver der Oberklasse von Yamaha

Yamaha bietet Anschlussvielfalt und viele Features.

Yamaha will mit dem AV-Receiver "RX-V4600" neue Maßstäbe setzten. Besonders auf viele digitale Anschlussmöglichkeiten hat Yamaha Wert gelegt. So verfügt der "RX-V4600" beispielsweise über zwei i.Link-Schnittstellen sowie zwei HDMI-Eingänge und einen HDMI-Ausgang (High Definition Multimedia Interface). HDMI ist eine Weiterentwicklung der bewährten digitalen Schnittstelle DVI. Im Gegensatz zu DVI ist HDMI in der Lage neben Bilddaten auch Audio- und Steuerungssignale digital über dieselbe Leitung zu übertragen. HDMI unterstützt die HDTV-Standards 480p, 576p, 720p und 1080i. Über die RS-232-Schnittstelle gelingt die Einbindung in Haussteueranlagen und die Anbindung an das YAMAHA MusicCAST-System.

Um den Klang des "RX-V4600" individuell an die Bedürfnisse des Anwenders anpassen zu können, stattet Yamaha den Oberklasse-Receiver mit 22 DSP-Programmen aus. Diese sorgen für absolut authentische Akustik, die beispielsweise in berühmten Konzertsälen oder Jazz Clubs aufgezeichnet wurde. Darüber hinaus ist der neue Receiver natürlich zu allen aktuellen Mehrkanal-Formaten kompatibel. Es ist außerdem eines der ersten Modelle mit Unterstützung von "THX 2 Select". Der "RX-V4600" verfügt über ein grafisches On-Screen-Menü in drei Sprachen. Der neue Oberklasse-Receiver "RX-V4600" von Yamaha kommt voraussichtlich im August 2005 in den Handel. Die unverbindliche Preisempfehlung lautet 1600 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
209224