145298

ATIs Performance-Schub dank Treiber-Bug

23.09.2004 | 16:08 Uhr |

Als wir die brandneue Referenzkarte ATI X700XT im Testcenter hatten, war diese erfreulich flott. Die von uns gemessenen Ergebnisse waren aber viel höher als die bei unseren Kollegen. Zufall? Nein! Im Treiber der Grafikkarte war ein Bug.

Als wir die brandneue Referenzkarte ATI X700XT im Testcenter hatten, war diese erfreulich flott. So schnell, dass sich Nvidia mit ihrem von der Architektur her gleichen Grafikchip Geforce 6600 GT geradezu vor der ATI X700XT hätte fürchten müssen. Denn Nvidia lag mit dem Mittelklassengrafikchip Geforce 6600 GT deutlich hinter dem ATI-Modell. Nachdem wir die Ergebnisse veröffentlichten, surften wir im Internet auf der Suche nach Vergleichswerten für unsere Benchmark-Ergebnisse. Die von uns gemessenen Ergebnisse waren aber viel höher als die bei unseren Kollegen. Zufall? Nein! Im Treiber der Grafikkarte war ein Bug.

ATIs neue Treiber namens Catalyst Control Center besitzt eine Option namens Catalyst A.I. (Artificial Intelligence). Sie sorgt dafür, dass je nach Spiel die Treibereinstellungen, wie etwa Anti-Aliasing und anisotropische Filterung, automatisch so gewählt werden, dass das Spiel möglichst schnell läuft. Im Test deaktivieren wir diese Funktion, da wir nicht darauf aus sind, schnell zu spielen, sondern vergleichbare Werte durch gleiche Bedingungen zu erhalten. Hier unterlief den ATI-Tüftlern ein Fehler: Statt trilineare Filterung liefert die Karte bilineare – das sieht man kaum, bringt aber laut unserer Nachtests ein sattes Performance-Plus.

Als wir gestern ATI auf den Bug hinwiesen, bestätigten sie den Sachverhalt und boten uns sofort ein Bugfix sowie einen Nachtest an. Sie wussten es laut eigener Aussage schon seit vier Tagen. Auf die Frage, warum der Bug nicht kommuniziert wurde (per Mail), antwortete der Technikchef und die Pressesprecherin im gleichen Wortlaut "Tut uns Leid."

Nun haben wir die Karte nachgetestet. Ergebnis: Trotz Bugfix hat sich ATIs Referenzkarte X700 XT bei unseren Benchmarks gut geschlagen und liegt immer noch vor dem Nvidia-Konkurrenzmodell Geforce 6600 GT. Den Testbericht zur ATI Radeon X700 XT finden Sie hier .

PC-WELT Hardware-Test: ATI X700 XT (Betatest)

0 Kommentare zu diesem Artikel
145298