53318

ATI präsentiert Radeon 9800 Pro mit 256 Megabyte DDR2-Speicher

13.05.2003 | 14:35 Uhr |

ATI hat bereits vor einigen Wochen die esten Radeon 9800 Pro mit 128 Megabyte Speicher vorgestellt. Nun hat ATI mit der Auslieferung von Radeon 9800-Pro-Karten mit 256 Megabyte DDR-Speicher begonnen. Mit der neuen Grafikkarte will ATI die im englischen als "enthusiast users" bezeichneten Anwender begeistern, also Spielefreunde, die mehr als 16 Stunden pro Woche spielend am PC verbringen.

ATI hat bereits vor einigen Wochen die esten Radeon 9800 Pro mit 128 Megabyte Speicher vorgestellt. Nun hat ATI mit der Auslieferung von Radeon 9800-Pro-Karten mit 256 Megabyte DDR-Speicher begonnen.

Mit der neuen Grafikkarte will ATI die im englischen als "enthusiast users" bezeichneten Anwender begeistern, also Spielefreunde, die mehr als 16 Stunden pro Woche spielend am PC verbringen. Diese Zielgruppe begeistert sich auch für neue Hightech-Produkte, die für einen entsprechend hohen Preis zu haben ist. Zu einem solchen Preis wird auch die 256-Megabyte-Variante der Radeon 9800 Pro angeboten. Die Grafikkarte kostet laut ATI 499 US-Dollar (435 Euro).

Das Plus an Grafikkarten-Speicher soll vor allem bei PC-Spielen zu einer höheren Performance beitragen, die hochauflösende Texturen verwenden. Fast ohne Leistungseinbußen sollen Spiele auch mit einer Auflösung von 1.600 x 1.200 Pixeln spielbar sein. "Wenn Sie eine 9800 Pro nutzen, wollen Sie immer die höchste Auflösung mit allen Details auswählen können. Dafür geben Sie für eine High-End-Grafikkarte 400 bis 500 US-Dollar aus. Sie wollen alle Features (eines Spiels) einschalten können", so Eric Lundgren, ATI-Produktmanager für die Radeon 9800 Pro-Reihe, gegenüber unserer australischen Schwesterpublikation PC-World.

Der Radeon 9800-Pro-Chip wird weiterhin in der 0,15-Mikron-Technologie gefertigt und ist wie bei der 128-Megabyte-Variante mit 380 Megahertz getaktet. Bei dem Speicher gab es eine Änderung. Statt dem DDR-I-Speicher bei der 128-Megabyte-Radeon 9800 Pro, steckt in der 256-Megabyte-Fassung jetzt DDR-2-Speicher. Dieser erlaubt auch eine höhere Taktung des Speichers. Er ist mit 700 Megahertz (2 x 350 Megahertz) getaktet (bisher: 2 x 340 Megahertz).

PC-WELT-Testberichte: Grafikkarten

PC-WELT Special: Hardware- und System-Tuning

PC-WELT Test: Athlon XP 3200+ (PC-WELT Online, 13.05.2003)

Nvidia präsentiert neuen Geforce FX 5900-Chip (PC-WELT Online, 12.05.2003)

PC-WELT Test: Radeon 9600 Pro - Höhere Drehzahl, weniger Zylinder (PC-WELT Online, 16.04.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
53318