87012

ATI lässt Catalyst Software Suite 5.8 von der Leine (Update!)

18.08.2005 | 14:51 Uhr |

Bei Version 5.8 sind jetzt die Entwickler von ATI bei ihren Treibern für Radeon-Grafikkarten angekommen. Zu den Neuerungen gehört, dass die Catalyst Software Suite nun das Certified Output Protection Protocol unterstützt. Weitere Veränderungen in der neuen Version der Treiber zählen zum Bereich Bugfixes. Wie üblich sind viele davon im Spiele-Bereich angesiedelt.

ATI hat die Arbeit an der neuesten Version seiner Catalyst-Treiber abgeschlossen. Die ATI Catalyst Software Suite steht ab sofort in Version 5.8 zum Download bereit.

Zu den Neuerungen gehört, dass die Catalyst Software Suite das COPP (Certified Output Protection Protocol) unterstützt, das in Windows XP Service Pack 2 und im Windows Media Center 2005 enthalten ist. Das Feature dient also zur Verbesserung der HDTV-Unterstützung.

Weitere Veränderungen in der neuen Version der Treiber zählen zum Bereich Bugfixes. Wie üblich sind viele davon im Spiele-Bereich angesiedelt.

In Battlefield 2 wurde beispielsweise ein Problem mit fehlende Texturen beseitigt (unter XP und mit ATI Radeon X800 XT), GTA: Vice City kann nun auch mit 1024x768 32bpp unter Windows XP MCE gespielt werden ohne Invalid Pixel Format-Nachricht und bei Quake 3 kann Smartshader aktiviert werden und ein Mode-Wechsel durchgeführt werden, ohne dass das Spiel einfriert. Andere Spiele bei denen ebenfalls Probleme gelöst werden konnten sind Area 51, Lineage 2, Star Wars Knights of the Old Republic, Trackmania Sunrise und Warcraft III.

Eine Auswahl weiterer Veränderungen:

- Die erneute Installation und das Überschreiben der Video-Treiber führt nicht mehr dazu, dass Hydravision Multidesk nicht mehr geladen werden kann
- Beim Versuch Analog-Tv fortzusetzen sollten keine Verzögerung mehr bemerkt werden
- Eine allgemeine Schutzverletzung beim Wechsel von Smartshader unter XP sollte ebenfalls nicht mehr vorkommen

Die neue Fassung der ATI Catalyst Software Suite steht für Windows XP und die Media Center Edition (sowie 64-Bit-Varianten) bereit. Unter Windows 2000 kann die Suite laut den Release Notes ebenfalls eingesetzt werden, der Download bei Ati.com/de/ ist allerdings hierfür noch nicht aktualisiert worden. Update (19.08. ; 10:51 Uhr) : Der Download der Catalyst-Treiber für Windows 2000 steht nun auch bereit.

Die ATI Catalyst Software Suite 5.8 enthält Radeon Display Driver 8.162, Multimedia Center 9.08, Hydravision 3.25.0006, Hydravision Basic Edition 3.25.9006, Remote Wonder 3.02, WDM Driver Install Bundle, Southbridge/IXP Driver und das Catalyst Control Center Version 5.8.

Download: ATI Catalyst Software Suite 5.8

Mehr Power: ATI Catalyst 5.7 (PC-WELT Online, 15.07.2005)

ATI Catalyst 5.6: Neue Funktionen, mehr Performance und eine Premiere (PC-WELT Online, 09.06.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
87012