90978

ATI geht mit Radeon 7000/7200 ins Billigsegment

04.10.2001 | 15:50 Uhr |

ATI hat zwei neue Mitglieder der RADEON-Grafikkartenserie vorgestellt. Die RADEON 7000 und 7200 sollen das Einsteigersegment bedienen.

ATI hat zwei neue Mitglieder der RADEON-Grafikkartenserie vorgestellt. Wie unser Schwestermagazin TecChannel berichtet, sollen die Radeon 7000 und 7200 das Einsteigersegment bedienen.

Mit 32 MByte DDR-SDRAM-Speicher entspricht die RADEON 7000 der bekannten RADEON VE. Mit einer Preisempfehlung von 79 US-Dollar schickt ATI die RADEON 7000 damit ins Billigsegment. Dafür bietet die Karte auch nur einen VGA-Ausgang.

Die 7000 dürfte wie die VE in punkto Performance im Bereich der GeForce2 MX liegen. 64 MByte SDRAM sitzen auf der Radeon 7200. Die Basis bildet der Radeon-Chip. Für den europäischen Markt hat ATI der Karte einen TV-out-Ausgang spendiert.

Der empfohlenen Preis liegt bei 99 US-Dollar. Damit kann ATI beide Karten mit dem Slogan "Unter 100 Dollar" bewerben. Deutsche Preise sind noch nicht bekannt.

PC-WELT Test: ATI Radeon VE 32 MB DDR

ATI gibt Preise für Radeon-2-Grafikkarten bekannt (PC-WELT Online, 11.09.2001)

Geforce-3-Killer: ATI präsentiert Radeon-Nachfolger (PC-WELT Online, 14.08.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
90978