167322

ATI Radeon 8500: Manipulierter Q3-Test im PC-WELT-Benchmark ohne Folgen

09.11.2001 | 16:13 Uhr |

ATI hat den Treiber der Grafikkarte Radeon 8500 so "optimiert", dass dieser im 3D-Shooter Quake 3 Arena im Benchmark-Modus die Detailtiefe der Texturen herabsetzt. Diese "Leistungssteigerung" hat jedoch im PC-WELT-Benchmark keine Auswirkung.

ATI hat den Treiber der Grafikkarte Radeon 8500 so "optimiert", dass dieser im 3D-Shooter Quake 3 Arena im Benchmark-Modus die Detailtiefe der Texturen herabsetzt ( PC-WELT berichtete . Dadurch erreicht die ATI-Grafikkarte in diesem Test rund zehn Prozent bessere Ergebnisse.

Diese "Leistungssteigerung" hat jedoch im PC-WELT-Benchmark keine Auswirkung. Denn das PC-WELT-Testcenter testet nicht nur mit Quake 3, sondern mit insgesamt sechs Benchmarks (Rage Expendable, Re-volt, 3D Mark 2001, Quake 3 Arena, M.D.K. 2 und SPEC Viewperf 6.1.1). Diese gehen gleichberechtigt in die Endbewertung ein ( so testet die PC-WELT ). Von den zehn Prozent Quake-3-Gewinn bleiben deshalb gerade mal 1,7 Prozent übrig - damit kann keine Grafikkarte Plätze gutmachen.

Zudem testen wir Grafikkarten im Betastadium wie die ATI-Karte erneut, sowie sie mit einem endgültigen Treiber ausgestattet sind. Erst dann werten wir die Karte im Rahmen der Grafikkarten-Top-10.

Wir halten Sie auf dem Laufenden, ob auch dieser Treiber dann noch "Quake-optimiert" ist.

PC-WELT-Testbericht: ATI Radeon 8500

0 Kommentare zu diesem Artikel
167322