67760

ATI Catalyst 7.8: Neue Radeon-Treiber für Windows und Linux

14.08.2007 | 11:31 Uhr |

ATI hat eine neue Version der Catalyst-Treiber veröffentlicht. Die neuen Treiber tragen die Versionsnummer 7.8 und sind für Windows XP und Vista geeignet. Auch für Linux wurden neue Treiber veröffentlicht.

Dem gewohnten monatlichen Rhythmus folgend hat ATI nun für August die Version 7.8 der Catalyst-Grafikkartentreiber zum Download bereit gestellt. Die Grafikkarten-Treiber sind für die Desktop-Grafikkarten ab Radeon 9500, die All-in-Wonder-Grafikkarten ab ATI All-in-Wonder 9600 Series und für AMD-Chipsätze ab ATI Radeon Xpress 200 geeignet. Als Betriebssysteme werden Windows XP, Windows XP 64-Bit, Windows XP Media Center Edition und Windows Vista (32- und 64-Bit) unterstützt.

Die neuen Treiber enthalten eine verbesserte Version von ATI Overdrive (Version 5.0) für ATI-Grafikkarten der HD2600- oder HD2400-Serie. Nunmehr ist es möglich, im Crossfire-Modus sowohl die GPU-Engine als auch den Grafikkarten-Speicher zu übertakten. Das übertakten einzelner Grafikkarten ist natürlich ebenso möglich. Neu hinzu gekommen ist außerdem eine neue Stress-Test-Applikation, mit der die Übertaktung überprüft werden kann.

Laut Angaben von ATI sorgen die neuen Treiber unter anderem bei der DirectX-10-Fassung des Capcom-Spiels Lost Planet für eine um bis zu 11 Prozent höhere Performance bei einer HD2900XT-Grafikkarte. Zusätzlich wird bei einer Radeon HD2600 oder HD2400 die Performance unter 3D Mark 2006 um bis zu sechs Prozent erhöht. Bei aktiviertem HDR kann unter Serious Sam 2 eine um bis zu 14,5 Prozent erhöhte Leistung bei einer Radeon HD2900, HD2600 oder HD2400 erwartet werden.

Wie gewohnt werden mit den neuen Treibern auch Darstellungsprobleme bei diversen Spielen und Multimedia-Applikationen unter Windows XP und Windows Vista gelöst.

Die neuen ATI-Grafikkartentreiber für Linux tragen die Versionsnummer 8.40.4 und sind für XFree86 4.3 und X.Org 6.7 bis 7.2 geeignet. Wichtigste Neuerung hier: Bei Grafikkarten mit TV-Out-Schnittstelle kann letztere nunmehr auch unter Linux verwendet werden. Außerdem wird erstmalig die 64-Bit Linux-Fassung des Catalyst Control Center mitgeliefert.

Download: ATI Catalyst 7.8

0 Kommentare zu diesem Artikel
67760