ATI Catalyst 7.7: Neue Grafikkarten-Treiber sind erschienen - auch für Linux

Freitag den 20.07.2007 um 11:06 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

ATI hat eine neue Version der Catalyst-Treiber für Windows XP und Windows Vista veröffentlicht, die die Versionsnummer 7.7 tragen. Für Linux hat ATI die neuen Treiber in der Version 8.39.4 zum Download freigegeben.
Mehr Leistung: ATI Catalyst-Treiber 3.9
Vergrößern Mehr Leistung: ATI Catalyst-Treiber 3.9
© 2014

Dem gewohnten Monatsrhythmus folgend hat ATI im Juli aktualisierte Catalyst-Treiber zum Download bereit gestellt. Die neuen Treiber tragen die Versionsnummer 7.7. Für die noch junge Modell-Reihe der ATI Radeon HD 2400, 2600 und 2900 XT bringen die neuen Treiber laut Angaben von ATI einen Performance-Zuwachs von über 13 Prozent bei diversen Maps im PC-Spiel Far Cry.

Die Catalyst 7.7 spendieren außerdem dem Catalyst Control Center diverse neue Avivo-Funktionen und Verbesserungen, die unter anderem der Videowiedergabe und der Monitor-Konfiguration zugute kommen. Die vereinfachten Einstellungen für den "Theater"-Modus unterstützen nun auch Windows Vista (ab Radeon X1000 und aufwärts).

Bei Grafikkarten der Modell-Reihen ATI Radeon HD 2900 XT und ATI Radeon HD 2600 kommt die Unterstützung der Anti-Aliasing-Einstellungen 12x und 24x hinzu, die über den "Edge Detect"-Filter ausgewählt werden können. Die Auswahl von 4x Anti-Aliasing oder 8x Anti-Aliasing und die Aktivierung des "Edge Detect"-Filters führen zur Aktivierung eines 12x Anti-Aliasing beziehungsweise 24x Anti-Aliasing.

Zusätzlich zu den Catalyst 7.7 für Windows XP und Windows Vista, hat ATI auch neue Linux-Treiber zum Download freigegeben, die die Versionsnummer 7.7 (8.39.4) tragen. Hier wurden vor allem diverse Bugs in den Treibern behoben und die Anzeige bei der Wiedergabe von Videos verbessert.

Download: ATI Catalyst 7.7

Freitag den 20.07.2007 um 11:06 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
24244