1312484

HP stellt Jetstream-Tablet vor

04.09.2011 | 18:23 Uhr |

Obwohl sich HP von seiner PC-Sparte trennen will, präsentiert der Elektronik-Hersteller heute mit dem Jetstream ein weiteres Tablet-Modell – exklusiv für den US-amerikanischen Markt.

Während das HP Touchpad im Ausverkauf für nur 99 Euro über die deutschen Ladentheken wandert, steigt der Elektronik-Hersteller mit dem Jetstream noch einmal in den hochpreisigen, US-amerikanischen Tablet-Markt ein. Das Gerät wird ab 4. September zum Preis von 699,99 US-Dollar (umgerechnet rund 490 Euro) bei Mobilfunkanbieter AT&T erhältlich sein.

Das HP Jetstream soll AT&Ts neuen Mobilfunk-Standart 4G LTE nutzen. Dieser ist jedoch vielerorts noch nicht ausgebaut, so dass einige Käufer wohl mit 3G oder Edge Vorlieb nehmen müssen. Zur technischen Ausstattung des Tablets gehören eine 1,3-Megapixel-Kamera an der Vorderseite sowie ein 8-Megapixel-Pendant mit Dual-LED-Blitz an der Rückseite.

Das 10,1-Zoll-Touch-Display ist mit denen von Motorolas Xoom und Samsung Galaxy Tab 10.1 vergleichbar. Die Bedienoberfläche HTC Sense läuft auf Android Honeycomb. Für ausreichend Hardware-Power soll ein Dual-Core-Snapdragon-Prozessor von Qualcomm sorgen. Im Gegensatz zur Konkurrenz soll das Jetstream außerdem Video-Playback in 1080p ermöglichen.

Die besten Tablets auf der IFA 2011 in Berlin

Der Touchscreen des Jetstream lässt sich wahlweise mit den Fingern oder dem HTC Scribe Stylus bedienen, der separat erhältlich sein wird. Wie viel Speicherplatz das Tablet bieten wird ist bislang noch unklar. Über die genaue Bildschirm-Auflösung des Geräts schweigen sich HP und AT&T ebenfalls noch aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1312484