25.07.2012, 16:40

Benjamin Schischka

AR.Rescue 2

Erstes Spiel für AR.Drone 2 veröffentlicht

AR.Drone 2 ©Parrot

Im ersten AR.Drone 2-Spiel sammeln Sie nach einer Bruchlandung die verstreut herumliegenden Raumschiffteile wieder ein. Dabei machen Ihnen „Crunchers“ das Leben schwer.
Parrot hat das erste Spiel für seine Flugdrohne AR.Drone 2 veröffentlicht. Das Game namens „AR.Rescue 2“ ist ein Augmented Reality-Spiel, das man alleine spielt. In „AR.Rescue 2“ ist es Ihre Aufgabe ein abgestürztes Raumschiff wieder flott zu kriegen. Dazu müssen Sie die verstreut herumliegenden Teile mit der Drohne einsammeln. Die Raumschiffteile exisitieren nur virtuell auf dem Display Ihres Tablet-PCs oder Smartphones. Genau wie die fiesen „Crunchers“, die Heißhunger auf die Bauteile haben. Die „Crunchers“ müssen Sie mit eingeblendeten Raketen abschießen. Für die Basis-Station legen Sie vor Spielstart eine Erkennungs-Karte auf den Boden. Die App blendet an dieser Stelle die virtuelle Basis ein. Bislang gibt es das Spiel nur im App Store von Apple für iPhone, iPad und iPod Touch. Die App ist kostenlos.
 
Wir haben die AR.Drone 2 bereits im Tiefflug über München rauschen lassen. Im Vergleich zur ersten Flugdrohne hat Parrot mit einer HD-Kamera, Luftdruck-Messer und USB-Stick aufgerüstet.
AR.Drone 2 ist wie der Vorgänger AR.Drone ein Quadcopter, der mit vier Rotoren in der Luft gehalten wird. Wie ein Helikopter kann er in der Luft „stehen“ – er tut das automatisch, wenn Sie ihn nicht steuern. Die Flugreichweite ist durch das WLAN-Signal begrenzt – also je nach Wetter und Hindernissen 50 bis 100 Meter. Eine weitere Begrenzung ergibt sich durch den Akku. Dieser hält nur 12 bis 14 Minuten durch. Die Steuerung erfolgt via App auf dem Smartphone oder Tablet-PC. Dank HD-Kamera sehen Sie auf dem Display sozusagen aus dem Cockpit der Drohne. Neu bei der zweiten Drohne ist außerdem eine Looping-Funktion.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1530181
Content Management by InterRed