Datenschutz-App

APEFS schützt Androiden vor Datenklau

Freitag den 18.01.2013 um 15:48 Uhr

von Frank Ziemann

APEFS filtert verdächtige Apps aus
Vergrößern APEFS filtert verdächtige Apps aus
Eine an der Universität Siegen entwickelte App soll Android-Benutzern dabei helfen ihre gespeicherten Daten vor allzu neugierigen Apps zu schützen. APEFS sucht nach verdächtigen Mustern und filtert unpassende Apps vor ihrer Installation aus.
Android-Apps lassen sich bei der Installation gerne allerlei Berechtigungen einräumen, vom Zugriff auf gespeicherte Kontakte über Internet-Zugang bis zur Verfügungsgewalt über Anrufe und SMS. Nicht immer erscheinen alle diese Rechte wirklich nötig, um den vom Benutzer beabsichtigten Einsatzzweck zu erfüllen. Doch Android ermöglicht es ihm nicht einer App einzelne Rechte zu verweigern.

Freitag den 18.01.2013 um 15:48 Uhr

von Frank Ziemann

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1669031