146776

AOL werkelt an neuem Browser

11.10.2004 | 16:38 Uhr |

Der Browser-Markt kann sich auf Zuwachs freuen - beim Internet Service Provider AOL wird nämlich seit kurzem an einem neuen Browser gewerkelt.

Während Mozilla, Firefox und Opera an den Marktanteilen des Internet Explorer knabbern, und Browser-Pioniere wie Marc Andreessen, Mitbegründer von Netscape, darüber spekulieren, wann Microsoft mal wieder ein wenig Initiative bei der Browser-Entwicklung an den Tag legt ( wir berichteten ), bastelt AOL an seinem so genannten "AOL Browser". Dies berichtet die englischsprachige Website Eweek .

Bei dem neuen Browser soll es sich um ein eigenständiges, also unabhängig von der AOL Client-Software verfügbares, Tool handeln. Für den Kern hat AOL bei der Entwicklung auf den Internet Explorer (IE)zurückgegriffen. Dieser wird um einige Features – die bei Mozilla oder IE-Aufsätzen wie dem Slim Browser bereits vorhanden sind – bereichert. Beispielsweise Tabbed Browsing.

Auch Sicherheitsfeatures zum Löschen der Surfspuren (History, Cookies, Cache) sollen mit an Bord sein. Genauso wie ein Pop-up-Blocker.

Darüber hinaus weiß der Informationsdienst zu berichten, dass der AOL Browser über einige Tools mit der Bezeichnung "Power Browsing“ verfügen wird. Sie sollen beispielsweise das schnelle Rein- und Rauszoomen auf Web-Seiten ermöglichen oder etwa Links einer aufgerufenen Site im Überblick darstellen.

Wann AOL den neuen Browser zur Verfügung stellen wird, ist nicht klar. Bei Eweek können Sie auf dieser Site drei Screenshots des Browsers anschauen.

Netscape-Mitbegründer: MS wird den IE konkurrenzfähiger machen (PC-WELT Online, 07.10.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
146776