115034

AOL stellt Suchabfragen von über 600.000 Mitgliedern online (UPDATE 2)

07.08.2006 | 16:58 Uhr |

Passen Sie auf, welche Suchbegriffe Sie in eine Suchmaschine eingeben. Ihr Provider könnte auf die (blöde) Idee kommen, alle Ihre Suchabfragen der vergangenen Monate publik zu machen. Kann nicht passieren? Ist es aber - an diesem Wochenende.

Update (8.8, 9:15 Uhr): AOL USA hat sich zu dem Vorfall nun ebenfalls offiziell geäußert. Das Statement finden Sie auf der letzten Seite.

Update: Das Statement von AOL Deutschland lesen Sie auf der letzten Seite.

AOL hat vergangenes Wochenende auf seinen Research-Seiten eine knapp 450 MB große komprimierte Datei zum Download bereitgestellt. Entpackt handelt es sich um mehr als 2 GB an Daten in Textform. Der brisante Inhalt: Die Datei enthält alle Suchbegriffe, die 658.086 AOL-Anwender zwischen dem 1. März und 31. Mai 2006 in der AOL-Suche eingaben. Insgesamt enthält die Datei über 19 Millionen Suchabfragen.

Die von AOL Research online gestellte Website war nur kurze Zeit online, aber die Datei wurde in der Zeit mehrere hundert Mal heruntergeladen. Erst am Sonntag nahm AOL sowohl die Seite als auch den Download offline.

Über Google Cache kann die Website aber weiterhin betrachtet werden . Der Download der Datei ist allerdings nicht mehr möglich. Der Inhalt der Datei wird aber derzeit im Internet von Anwendern unter das Volk gebracht, die sie herunterladen konnten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
115034