111536

AOL steigt bei Amazon ein

24.07.2001 | 11:12 Uhr |

America Online (AOL) hat sich mit 100 Millionen Dollar beim Online-Buchversender Amazon eingekauft. Die Investition ist Teil einer verstärkten Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen. Dadurch soll die Angebotspalette von Amazon den AOL-Kunden näher gebracht werden.

America Online (AOL) hat sich mit 100 Millionen Dollar beim Online-Buchversender Amazon eingekauft. Die Investition ist Teil einer verstärkten Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen. Dadurch soll die Angebotspalette von Amazon den AOL-Kunden näher gebracht werden.

Die Nutzer von AOL sind mit einem geschätzten Online-Kaufvolumen von 7,8 Milliarden Dollar im zweiten Quartal 2001 eine attraktive Zielgruppe für Amazon. Als Gegenleistung wird Amazon AOL als seinen exklusiven Internet Service Provider präsentieren. Außerdem soll die AOL-Software auf der Website von Amazon zum Download angeboten werden. Ebenso wird man sich dort in Zukunft als AOL-Kunde registrieren können und Dienste von AOL Time Warner der Muttergesellschaft von AOL, in Anspruch nehmen können.

Beide Unternehmen wollen zudem gemeinsam Dienste für das Online-Shopping und neue E-Commerce-Initiativen entwickeln. Die Vereinbarung soll weltweit umgesetzt werden.

Bereits 1997 hatten der größte Internet Provider Welt und der größte Online-Buchhändler eine Marketing-Vereinbarung geschlossen. Innerhalb von drei Jahren zahlte Amazon 19 Millionen Dollar an AOL. Dafür richtete AOL auf seiner Startseite einen Button ein, der zu Amazon.com führte. Im August 2000 wurde das Abkommen auf andere AOL-Unternehmen ausgeweitet.

Amazon mit geringeren Verlusten (PC-WELT Online, 24.07.2001)

PC-WELT Ratgeber: Online Bücher kaufen

AOL hat weltweit 30 Millionen Kunden (PC-WELT Online, 26.06.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
111536