79198

AOL erreicht 27 Millionen Kunden

Der Online-Dienst AOL zählt mittlerweile weltweit 27 Millionen Kunden. Das jüngst mit dem US-Medienriesen Time Warner fusionierte Unternehmen ist damit unangefochten nicht nur der größte Online-Dienst der Welt, sondern auch der größte ISP. Jedoch entwickelt sich AOL trotz der hohen Kundenzahl noch immer nicht wie gewünscht.

Der Online-Dienst AOL zählt mittlerweile weltweit 27 Millionen Kunden. Das jüngst mit dem US-Medienriesen Time Warner fusionierte Unternehmen ist damit unangefochten nicht nur der größte Online-Dienst der Welt, sondern auch der größte ISP.

Binnen vier Wochen konnte America Online seine globale Marktführerschaft um eine weitere Million Kunden ausbauen. Erst Mitte Dezember berichtete das Unternehmen 26 Millionen Abonnenten. AOL boomt dabei vor allem in den USA. International hat der Dienst große Schwierigkeiten.

Amerikanischen Medienberichten zufolge sollen insbesondere die jüngsten Expansionen in Lateinamerika trotz Millioneninvestitionen unter chronischer Erfolglosigkeit leiden.

Auch in Deutschland hat America Online seine Probleme: Weit abgeschlagen hinter Marktführer T-Online mit mehr als sechs Millionen Usern muss sich AOL hierzulande mit 1,5 Millionen Usern begnügen.

AOL macht die neue Zugangssoftware AOL 6.0 für den starken Mitgliederzuwachs in den USA verantwortlich. Firmenangaben zufolge nutzen mehr als 35 Prozent der Kunden die neue Zugangssoftware. Die deutsche Version soll Anfang 2001 erhältlich sein.

Als zweitgrößter amerikanischer Internet Service Provider folgt AOL Earthlink mit 4,6 Millionen Kunden. Das Microsoft Network (MSN) zählte vergangenen Sommer Eigenangaben zufolge rund drei Millionen Abonnenten. [jas]

AOL wächst weiter (PC-WELT Online, 15.12.2000)

Fusion AOL mit Time Warner genehmigt (PC-WELT Online, 12.01.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
79198