188876

AOL erhöht Druck auf Telekom im DSL-Markt

AOL will die Anschlusstechnik ADSL 2+ von Telefonica noch in diesem Jahr über die bisher angekündigten Städte Bremen und München hinaus ausbauen.

Die Time Warner-Tochter AOL will mit der Vermarktung schneller Internetanschlüsse in weiteren deutschen Städten den Druck auf den Konkurrenten Deutsche Telekom erhöhen. AOL werde die Anschlusstechnik ADSL 2+ von Telefonica noch in diesem Jahr über die bisher angekündigten Städte Bremen und München hinaus ausbauen, sagte AOL-Deutschlandchef Stan Laurent der "Financial Times Deutschland" (FTD, Mittwoch).

ADSL 2+ biete im Vergleich zu derzeitigen Telekom-Anschlüssen die zweieinhalbfache Übertragungskapazität, schreibt die Zeitung. Die Telekom wolle bis Mitte 2006 zehn Städte mit den schnelleren DSL-Anschlüssen versorgen. DSL-Anschlüsse seien für den ehemaligen Monopolisten der einzige verbliebene Wachstumsmarkt im rückläufigen Stammgeschäft mit dem Festnetz in Deutschland. AOL hat laut Zeitung seinen Anteil am DSL-Markt seit 2003 um 3 Prozent auf 14,2 Prozent gesteigert.

AOL bereitet Start eines VoIP-Dienstes vor (PC-WELT Online, 23.09.2005)

Neue Anti-Spyware für AOL (PC-WELT Online, 22.09.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
188876